07. September 2018, 16:00 Uhr

Jugendfußball

Mit einer gewissen Lockerheit

Sie sind das Aushängeschild im heimischen Jugendfußball. Die C-Junioren der TSG Wieseck, die am Samstag in der höchsten deutschen Spielklasse der U15, der Regionalliga, starten.
07. September 2018, 16:00 Uhr

Nach Stefan Frels und Martin Selmo ist nun der letztjährige Co-Trainer Rene Möbus hauptverantwortlich an der Außenlinie bei den Gießener Vorstädtern. Unterstützt wird der 36-Jährige durch Co-Trainer Florian Mix. Hatten die Mittelhessen im letzten Jahr elf Gegner, reduziert sich dies nun auf zehn Konkurrenten. Wie in der Vorsaison steht der Klassenerhalt im Vordergrund. Der achte Platz der letzten Runde wäre aufgrund des starken Teilnehmerfeldes der Liga ein beachtlicher Erfolg.

»Ich denke, Hoffenheim und Eintracht Frankfurt werden oben dabei sein«, lautet die Antwort von Möbus auf die Frage nach den Titelaspiranten. Neben diesen beiden Teams zählt auch noch der VfB Stuttgart zum Favoritenkreis.

Seit letztem Jahr arbeitet das Jugend-Förderzentrum Wieseck mit dem Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt zusammen. Was für die generelle Zusammenarbeit gut ist, bewies sich bei den Zugängen als nicht so glücklich, denn einige Talente haben sich für die Eintracht entschieden. Mit der Vorbereitung und den Ergebnissen (zuletzt 1:1 gegen Borussia Möchengladbach) war Möbus zufrieden.

Allerdings hatte das Trainerteam viel Arbeit und musste Defizite im taktischen, technischen und konditionellen Bereich verbessern. »Wir mussten viel aufholen, aber die Jungs haben sehr gut mitgezogen. Wir wollen konzentriert, aber mit einem Tick Lockerheit an das erste Punktspiel herangehen«, schildert Möbus die Vorbereitungen. Die meisten Spieler stammen aus dem Verbandsliga-Umfeld der C2 des letzten Jahres, die durch Spieler aus der Region ergänzt wurden. Dabei wurde viel Wert auf Charakter und mannschaftliche Geschlossenheit gelegt. »Zusätzlich haben wir viel im Teambuildingbereich getan, zuletzt mit einem Outdoor-Kart-Event«, erklärt Möbus.

Und das soll, wenn alles klappt, im ersten Heimspiel gegen die U 15 des Karlsruher SC (Samstag, Anstoß 14 Uhr) den ersten Sieg bringen. Kurz vor dem Start hat sich – trotz einiger Vorbereitungsspiele – noch keine Stammelf herauskristallisiert. Dennoch ist Möbus zuversichtlich und ergänzt: »Die Spieler sind sehr lernwillig und verfügen über eine gute Mentalität.«

Nach dem Start gegen den Karlsruher SC an diesem Samstag steht eine Woche später das Auswärtsspiel und erste Hessen-Derby beim SV Darmstadt 98 an. Anschließend folgt das Heimspiel gegen den SV Sandhausen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Darmstadt 98
  • Eintracht Frankfurt
  • Fußball
  • Fußball-Regionalliga Süd
  • Karlsruher SC
  • SV Darmstadt 98
  • SV Sandhausen
  • TSG Gießen-Wieseck
  • VfB Stuttgart
  • Martin Ziehl
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.