02. Mai 2017, 17:44 Uhr

Rollstuhlbasketball

Mit Brian Bell kommt ein Großkaliber zum RSV

02. Mai 2017, 17:44 Uhr
Neuer RSV-Center: Brian Bell. (Foto: rsv)

Brian Bell kennt seine neuen Teamkollegen vom RSV Lahn-Dill schon. Vor gut zweieinhalb Wochen saß er mit seiner Familie beim ersten Playoff-Finalspiel gegen die Thuringia Bulls auf einer Holzbank hinter dem Korb an der hinteren Stirnseite. Seine Kinder hatten bereits RSV-Lahn-Dill-Trikots an. Freundlich lächelte der 28-Jährige, als unser Fotograf ihn ablichtete.

Der frischgebackene deutsche Rollstuhlbasketball-Meister hat ihn nun für die Saison 2017/2018 verpflichtet. Mit dem US-Nationalspieler Bell haben die Mittelhessen dabei einen ganz Großen der Szene an Land gezogen. Der Paralympicssieger wechselt vom italienischen Erstligisten Briantea »84 Cantu an die Lahn, was diese Zeitung bereits vermeldet hat.

Der Center gewann im vergangenen Jahr paralympisches Gold in Rio de Janeiro und gehörte im US-Team dabei zu einem der Schlüsselspieler. Als zweitbester Punktesammler und Rebounder seiner Mannschaft war er maßgeblich am ersten Paralympicssieg der US-Boys seit 28 Jahren beteiligt. Bell ist ein 4,5-Spieler: Er hat unterhalb des rechten Knies eine Prothese.

Geboren in Birmingham (Alabama), begann seine Karriere im Alter von zehn Jahren und führte ihn über das Collegeteam der University of Illinois und den RHI Indianapolis Pacers 2013 in die italienische Serie A. Mit dem Spitzenteam Briantea »84 Cantu gewann Bell 2014 und 2016 die italienische Meisterschaft sowie 2016 und vor wenigen Wochen den nationalen Pokal. In dieser Rolle traf der Weltklassespieler in den vergangenen drei Jahren in der IWBF Champions League auch jeweils auf den RSV Lahn-Dill, musste mit den Norditalienern dabei aber jeweils Niederlagen einstecken. Bereits am Freitag um 21.15 Uhr Ortszeit stehen sich beide Teams im Halbfinale der europäischen Königsklasse auf der Kanareninsel Teneriffa erneut gegenüber.

»Wir sind natürlich sehr stolz, einen Spieler solchen Kalibers für uns gewinnen zu können. Er wird für uns wie für die Liga ein absoluter Gewinn sein. Wir freuen uns auf Brian und seine gesamte Familie«, so RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck. Und Bell ergänzt: »Ich fühle mich geehrt, zukünftig bei einem solch renommierten und bekannten Klub wie dem RSV spielen zu können. Ich freue mich zusammen mit dem Team, dem Klub und den Fans auf unvergessliche Momente.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Familien
  • Fotografinnen und Fotografen
  • RSV Lahn-Dill
  • Rollstuhlbasketball
  • Andreas Joneck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.