01. Februar 2019, 17:38 Uhr

Mehr als ein Mittelstreckentalent

01. Februar 2019, 17:38 Uhr
Jana Becker von der LG Wettenberg liefert höchst beachtliche Leistungen. (Foto: ras)

Mit den hessischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der U20 und U16 am letzten Wochenende in Stadtallendorf sind die Landestitelkämpfe in der Halle abgeschlossen. Mit tollen Auftritten begeisterte Jana Becker von der LG Wettenberg in der W14. Die noch Zwölfjährige setzte hochgemeldet souverän und mit irre flotten Zeiten über 800 und 2000 m Maßstäbe.

Schon in den letzten Jahren bot Jana Becker ungewöhnlich starke Leistungen, vor allem in den Laufdisziplinen, und verbesserte dabei unter anderem die Kreisrekorde ihrer damals für das LAZ Gießen startenden Mutter Mirjam auf starkem Niveau. Auch Jana Becker startete anfangs für das LAZ, wechselte jedoch auf eigenen Antrieb 2017 zur LG Wettenberg, da sie dort eine gute Mädel-Mittelstreckentruppe ihres Alters vorfindet, und freut sich zudem: »Das Trainerteam ist einfach klasse.« Zur Schule geht das Mädchen aus dem Laubacher Ortsteil Lauter in die Grünberger Theo-Koch-Schule und betont, dass die dort angebotene Sportklasse den Ausschlag gab.

Ihren ersten Superauftritt lieferte Jana Becker 2018 ab und lief in Flieden im Mai mit 2:21,21 Minuten einen neuen Rekord in der ewigen hessischen Bestenliste. Dieser war zuletzt von Sophia Volkmer (LG Wetzlar) – im Vorjahr bei den Youth Olympic Games in Buenos Aires/Argentinien über 800 m Vierte – 2014 mit 2:21,26 aufgestellt worden.

Auch die 2000-m-Vorjahreszeit von 6:54,38 der Zwölfjährigen aus Laubach ist in dieser Statistik mit Rang zwei ganz vorne mit dabei. Volkmer (6:55,2), für die nüchtern analysierende Zwölfjährige zwar kein Vorbild, aber ein guter Maßstab in der Leistungsentwicklung, rangiert in dieser Statistik nun knapp hinter Becker auf dem dritten Rang. Inklusive Astrid Wilfer (7:04,2) vom LAZ Gießen, stammen übrigens alle weiteren 2000-m-Zeiten der ewigen Landesliste bis hin zu Rang elf aus den 60er bis 80er Jahren.

Aber das Mädchen aus dem Laubacher Ortsteil Lauter ist zudem sprintstark, rangiert so in der hessischen Vorjahresstatistik über die 75 m der Altersklasse mit 10,40 Sekunden auf Platz sieben und lieferte als Zehnte in Hessen 10,92 Sekunden über 60 m Hürden ab.

Nun in Stadtallendorf konnte Becker trotz der schwierigeren Hallenbedingungen mit den erzielten 2:17,53 ihre Vorjahresbestzeit bereits um fast vier Sekunden steigern und dürfte so in diesem Jahr auf deutscher Ebene in der Mittelstreckenspitze des Altersbereiches ganz vorne mitmischen. Ausgesprochen erwachsen zeigt sich Jana Becker auch, was ihre Saisonziele anbelangt, und betont dabei: »Zuerst einmal möchte ich verletzungsfrei bleiben und immer besser werden. Natürlich möchte ich meine Altersklassentitel verteidigen und weiterhin in der W14 gut aussehen.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • LAZ Gießen
  • Leichtathletik
  • Rainer Schmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.