09. September 2018, 19:53 Uhr

M-Show bei erstem Heimsieg

09. September 2018, 19:53 Uhr
Ahmet Marankoz bejubelt das 1:0 – diesem lässt der Kinzenbacher Stürmer gegen Schwanheim drei weitere Treffer folgen. (Foto: ras)

Sechserpack gegen den Heim-Frust! Die SG Kinzenbach hat sich mit einer starken Leistung gegen Germania Schwanheim am Sonntag den ersten Heimsieg in der Fußball-Verbandsliga Mitte erarbeitet. Mit 6:0 (2:0) fiel das Ergebnis zwar deutlich, aufgrund des Spielverlaufs aber nicht überraschend aus. Aus einer laufstarken Kinzenbacher Mannschaft ragten die Vollstrecker Ahmet Marankoz (vier Treffer) und Sergej Maro (zwei Tore) heraus.

»Beide haben das heute sehr gut gemacht, die Bälle super behauptet«, lobte Trainer Oliver Dönges, der sich nun über Platz acht freuen kann. Von Beginn an war Kinzenbach vor trotz bestem Wetter lediglich 100 Zuschauern wach. Viele Zweikämpfe und zweite Bälle wurden gewonnen, in der ersten Hälfte erspielte sich die SGK so sechs Großchancen, von denen zwei verwertet wurden.

In der 13. Minute legte Maro für Marankoz ab, der aus rund 16 Metern ins linke untere Eck zum 1:0 abschloss. Danach vergaben die Hausherren beste Einschussmöglichkeiten. In der 33. Minute folgte das überfällige 2:0, als Nicolas Anker mit einem langen Pass die Schwanheimer Defensive aushebelte. Marankoz lief durch, spielte vorbei am herauseilenden Torhüter zu Maro, der ins leere Tor einschieben konnte.

Schwanheim, das in der Offensive schnelle, technisch beschlagene Angreifer besitzt, konnte nur in den Anfangsminuten Schritt halten. Mit zunehmender Spieldauer fielen die Gäste nur noch durch laute Zwischenrufe und Meckern über den Schiedsrichter auf. Schon nach 25 Minuten beschwerte sich Trainer Tomas Pelayo bei seiner Bank: »Das ist eine Frage der Mentalität. Die Kinzenbacher haben noch kein Heimspiel gewonnen, aber gegen uns schon mehr Torchancen als in den drei Partien vorher.«

Kinzenbach blieb in der zweiten Hälfte ruhig, ließ sich von der hitzigen Stimmung nicht anstecken und sorgte früh für klare Verhältnisse: Tommy Ried schickte Maro, der in der 55. Minute überlegt zum 3:0 einschob. Kurz zuvor hatte sich Hakan Güngör durch die Schwanheimer Defensive gedribbelt und seine Aktion mit einem Schuss neben das Tor nicht belohnt (der Kommentar eines jugendlichen Zuschauers: »Der is brutal, Junge, der hat die rasiert Alter«).

Kurz darauf traf Marankoz zum zweiten Mal, erhöhte in der 66. Minute auf 4:0, ehe sich Schwanheim in der 68. Minute selbst schwächte. Jonathan Mies musste nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. Nur eine Minute später traf Marankoz zum dritten Mal, nutzte die Unordnung in der Gästeabwehr und köpfte zum 5:0 ein. Seinen vierten Treffer des Tages erzielte der Stürmer in der 81. Minute per Kopf. Kadri Taskin hatte die mustergültige Flanke geschlagen.

Mit diesem Auftritt konnte Trainer Dönges zufrieden sein und erklärte, was im Vergleich zu den bis dahin drei erfolglosen Heimspielen anders lief: »Wir haben defensiv besser gestanden, schnell nach vorne gespielt. Die beiden M haben die Bälle super behauptet. Die Mannschaft hat sich den auch in der Höhe verdienten Sieg somit erarbeitet.« Nach dem Auswärtssieg in Marburg ist es der zweite Erfolg für die Kinzenbacher in Folge.

»Klar ist, dass man so eine Leistung nicht jede Woche hinbekommt«, wusste Dönges nach dem Sechserpack. »Aber in den letzten beiden Spielen haben mir Wille und Laufbereitschaft sehr gut gefallen.«

Kinzenbach: Yaman – Mohr, Yildirim, Vural, Apostolou, Anker (85. Schadeberg) – Güngör (71. Taskin), Riske, Ried – Marankoz (81. Geisler), Maro.

Schwanheim: Stilger – Schlee, Uth, Enders, Gök, Ghebremariam (62. Maingad), Eyuep (62. Benjilali), Samardzic, Mies, Terzic, Pfeifer.

Im Stenogramm: SR.: Bräunche (Mittenaar). – Z.: 100. – Tore: 1:0 (13.) Marankoz, 2:0 (33.) Maro, 3:0 (55.) Maro, 4:0 (66.) Marankoz, 5:0 (69.) Marankoz, 6:0 (81.) Marankoz. – Gelb-Rot: Mies (68.).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Sven Nordmann
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.