02. September 2018, 20:13 Uhr

Leistungsgerechtes Resultat

02. September 2018, 20:13 Uhr

Der beste Angriff empfing in der Fußball-Gruppenliga am Sonntag die beste Abwehr. Dabei gab es zwischen dem FC Turabdin Babylon und dem FSV Braunfels mit dem 1:1 eine gerechtes Endergebnis. Die Gastgeber hatten zwar mehr Gelegenheiten, Tore zu erzielen, doch die Gäste zwangen durch hohes Pressing die Pohlheimer oft zu überhasteten und damit ungenauen Abspielen. FC- Trainer Stefan Hassler konnte wieder auf Kevin Rennert zurückgreifen. Der ihn zuletzt so erfolgreich vertretende Dominique Dearbone war an dem Spieltag verhindert. Auflaufen konnte der bis zuletzt wegen einer Knieverletzung fragliche Steffen Spottka.

Nach gut fünf Minuten scheiterte Helmut Schäfer, der eine überragende Partie ablieferte, an FSV-Torwart Fabian Engelhard (7.). Zwei Minuten danach verfehlte auf der Gegenseite Mahyar Aliakbari nur knapp das Gehäuse (9.). In der 18. Minute parierte Engelhard erneut einen Schuss von Schäfer. Nach einer halben Stunde zielte Artan Gojani nur knapp am Tor vorbei, und Jan Petruschke scheiterte nach erfolgreichem Pressing an Pohlheims Keeper Florian Stumpf. Etwas kurios kurz vor der Pause die FC-Führung. Albano Sidon trat einen Freistoß, ein Braunfelser lief dabei aus der Mauer zurück, irritierte dadurch seinen Torsteher – der Ball fand seinen Weg ins Tor zum 1:0.

Kurz nach der Pause zwei Chancen. Auf Pohlheims Seite schoss Schäfer nach Vorlage von Tekin Simon knapp übers Tor (48.), FSV-Akteur Petruschke nach einer schönen Kombination knapp vorbei (51.). Das enge Pressing der Gäste schon ab dem gegnerischen Strafraum zahlte sich in der 53. Minute durch den Ausgleich aus. Ein Rückpass unter Bedrängnis zum eigenen Torwart, der den Ball annahm, einen Gegenspieler etwas übermütig umspielte, einen zweiten jedoch nicht wahrnahm. Arben Gojanaj war zur Stelle und es hieß 1:1. In der 92. Minute der vermeintliche Siegtreffer der Platzherren, als eine Flanke direkt ins Tor einschlug. Doch der Unparteiische hatte ein Foul gesehen. So blieb es beim Remis.

FC Turabdin/Babylon: Stumpf; Uras, Gülec (ab 75. Aydin), Schäfer, Rennert, Kusebauch, Delzer, Simon (ab 81. Agirman), Bulut, Sidon, Spottka.

FSV Braunfels: Engelhard; Schramm (ab 20. Fabrizio), Sidorenko, Schug, Aliakbari, Fürbeth, Caglar, Gojani (ab 84. Arslan), Gojanaj (ab 72. Brück), Petruschke, Kuss.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Kempa (Wabern). – Zuschauer: 120. – Torfolge: 1:0 (42.) Sidon, 1:1 (53.) Gojanaj.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Stefan Hassler
  • Rüdiger Schäfer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.