05. September 2018, 11:45 Uhr

Große Erfolge

Leichtathletik-Abteilung der TSG Wieseck feiert 50-jähriges Bestehen

Auf die großen Erfolge der Abteilung wiesen am Samstagabend alle Redner im Wiescker Bürgerhaus hin. Und im Mittelpunkt stand eine Person, die seit 50 Jahren dafür verantwortlich ist.
05. September 2018, 11:45 Uhr
Ihre Namen sind mit 50 Jahren Spitzenleistungen in der TSG-Leichtathletik untrennbar verknüpft (v. l.): Lara Matheis, Ulrike Schlechtweg, Andrea Bornscheuer, Simone Schön und Martin Otte. (Foto: ras)

Gleich drei Jubiläen konnte die TSG Wieseck am Samstagabend bei ihrer Feier miteinander verbinden: das 50-jährige Bestehen der Leichtathletikabteilung, die ebenso lang währende Trainertätigkeit von Elmar Knappik in dieser Abteilung und ganz nebenbei den kürzlich begangenen 70. Geburtstag Knappiks, einem Stützpfeiler der TSG-Leichtathletik.

Kaum ein hessischer Leichtathletikverein kann Erfolge über so viele Jahre vorweisen wie die TSG Wieseck, oder besticht dermaßen durch Kameradschaft zwischen Generationen von Sportlern, wie sich während der offiziellen Feier mit gut 100 geladenen Gästen schon zunächst im Wiesecker Bürgerhaus und danach nebenan im Sportheim bis weit nach Mitternacht zeigte.

Während Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz darauf verwies, selbst in jungen Jahren in Wieseck aktiv Leichtathletik betrieben zu haben, ohne jedoch das überragende Niveau der gleichaltrigen Birgit Kempkes erreicht zu haben, zählte der TSG-Ehrenvorsitzende Klaus-Dieter Mai die Vielzahl an Erfolgen seit dem Gründungsjahr 1968 von Wiesecker Athleten – mehr noch der Athletinnen – auf. Einen ganz anderen Ansatz bot Dr. Manuel Lösel, Staatssekretär im hessischen Kultusministerium, mit Blick auf 1968, in dem Bob Beamon schier unglaubliche 8,90 m im Weitsprung bei den Olympischen Spielen in Mexico gelangen oder Dick Fosbury den nach ihm benannten Hochsprungstil kreierte.

 

Spitzenleistungen gewürdigt

 

Anja Wolf-Blanke, die Präsidentin des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV), verwies unter anderem darauf, dass Elmar Knappik neben seiner zeitaufwendigen Trainertätigkeit über Jahre als einer ihrer Vorgänger im HLV wirkte. Als 1968 die Studenten andernorts auf die Straße gegangen seien, sei Knappik zur TSG Wieseck gegangen. Für seine Verdienste überreichte Wolf-Blanke dem Erfolgstrainer einen Ehrenteller – und fand damit – eine bemerkenswerte Leistung – eine Gabe, mit der der eigentlich »ausgeehrte« Jubilar noch nicht ausgezeichnet worden war.

Die Abschlussrede gebührte dem Jubilar. Unterstützt von Uwe Blecker, der als Vorsitzender Verwaltung des rund 1200 Mitglieder starken Gesamtvereins den Abend moderierte, und Leichtathletik-Abteilungsleiterin Nicola Sucke, stellte der frühere Lehrer der Herderschule und Macher der TSG-Abteilung in seinen vom Publikum begeistert aufgenommenen, gewohnt markigen Worten die herausragenden Sportler der fünf Jahrzehnte vor. Während der frühere Kugelstoßer Gerhard Steines und Ex-Sprinterin Birgit Kemkes auf die Teilnahme am Festabend verzichten mussten, waren Hürdensprinterin Simone Schön (jetzige Döring) und Zehnkämpfer Martin Otte anwesend. Auch zu Sprinterin Andrea Bornscheuer (Held) sowie der als Mehrkämpferin sowie im Weitsprung, Dreisprung und über die Hürden erfolgreichen Ulrike Schlechtweg (Schestak) fand Knappik passende Worte. Zum Kreis der Geehrten zählte auch Lara Matheis, die seit Jahren auf deutscher Ebene zur Sprintspitze zählt und der 2017 internationale Erfolge in deutschen Sprintstaffeln gelangen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abteilungen
  • Bob Beamon
  • Dietlind Grabe-Bolz
  • Leichtathletik
  • TSG Gießen-Wieseck
  • Weitsprung
  • Rainer Schmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.