11. September 2018, 20:02 Uhr

Lehnhausen trumpft groß auf

11. September 2018, 20:02 Uhr

Mit dem zweiten Spieltag der Kegel-Hessenliga können M85 Mittelhessen und GH Allendorf/Lda. mehr als zufrieden sein. Meteor bezwang den direkten Konkurrenten KV BW Sontra zu Hause mit 3:0, und die Lumdastädter verpassten dem Gast KSV Wetzlar gar die Höchststrafe. Beide Teams führen nun punktgleich die Tabelle an. Der KC 88 Wettenberg schrammte hauchdünn am Teilerfolg beim Aufsteiger KSG Hönebach-Ronshausen vorbei.

M85 Mittelhessen – KV BW Sontra 5038:4848 (50:28/3:0): »Es war ein harter Arbeitssieg«, kommentierte Meteor-Sportwart Kai Bolte das wichtige 3:0 im Duell der beiden Spitzenteams der Liga, das die Mittelhessen in der Tabelle vorerst in Vorteil bringt. M85 stellte diesmal den Startblock um. Neben dem erneut überzeugenden Martin Albach (871/11) trumpfte der vorgerückte Alexander Lehnhausen (883/12) groß auf, und die beiden Routiniers knöpften den Blau-Weißen Stefan Emmerich (777/1) und Marcus Kachel (797/3) – für die Gesamtholzzahl vorentscheidend – etliche Hölzer ab. Sontras Joachim Gerlach (847/10) trat dann im Mittelblock bärenstark auf und hielt so seine Farben an der Seite von Florian Böhm (804/4) im Vergleich mit Rolf Rohrbach (814/6) und René Junge (805/5) in Sachen Einzelwertung im Rennen. Der für Sascha Fink ins Spiel gekommene Oliver Kahl (820/7) machte seine Sache gut und hatte Gegenspieler Stephan Bodenstein (786/2) stets im Griff. Kai Bolte (845/9) vermochte sich erst mit einer 233er-Schlussbahn gegen Markus Langer (837/8) durchzusetzen. Den Gästen fehlten in der Endabrechnung drei Wertungen für den Teilerfolg.

GH Allendorf/Lda. – KSV Wetzlar 4906:4499 (57:21/3:0): Auch das zweite Heimspiel gewinnt »Gut Holz« ohne große Gegenwehr. Die Gäste aus Wetzlar taten sich auf den nicht ganz einfachen Holzbahnen im Allendorfer Bürgerhaus sichtlich schwer und konnten keinen einzigen Gegenspieler überbieten. Das Ergebnis: »Höchststrafe« zu 21. Der sehr gut aufgelegte Anfangsblock Allendorfs mit dem amtierenden Bezirksmeister Dennis Weber (848/12) und Jochen Schnecker (833/11) kegelte in einer eigenen Welt. Wetzlars Philipp Wagner (729/1) und Peter Vollmer-Braas (765/5) standen hier ebenso auf verlorenem Posten wie ihre Mannschaftskameraden Thomas Becker (746/3) und Rainer Scheidt (771/6) im Mittelblock. Hier zeigten sich aufseiten der Hausherren auch André Englisch (800/8) und Andreas Schwabauer (792/7) gegenüber dem ersten Heimspiel leicht verbessert. Die spannungsarme Partie schlossen Steffen Heinz (815/9) und Tobias Sabl (818/10) mit ordentlichen Ergebnissen ab. Der KSV hatte mit Frank Körner (751/4) und Alexander Rhode (737/2) nichts mehr zu melden und Allendorf/Lda. sieht sich nach zwei erfolgreichen Heimauftritten an der Tabellenspitze wieder.

KSG Hönebach-Ronshausen – KC 88 Wettenberg 4691:4541 (48:30/3:0): Es wurde beim osthessischen Verbandsliga-Aufsteiger doch noch spannend um die Zusatzwertung. Die Gastgeber waren ebenso wie der KC 88 nicht in Bestbesetzung angetreten. Während KSG-Akteur Thomas Schaub (801/11) sicher aufspielte, machte Nachrücker Lars Schmidt (738/3) schon zu Beginn Angebote, die von Wettenbergs holzgleichen Christian Lenz (768/6) und Patrick Schnell (768/5) dankend angenommen wurden. In Block zwei verpasste es Karl-Heinz Renelt (766/4) um drei Hölzer, die Frage der Zusatzwertung für die Hausherren zu entspannen, denn sein Blockpartner Lars Merkert (804/12) setzte sich deutlich gegen die nicht optimal agierenden Wettenberger Kai Göbler (724/2) und Jörg Schnell (716/1) durch. Dank des überzeugenden KC-88-Schlussblocks mit Steven Groß (780/7) und Jan Anders (785/9) gab es einen Wettstreit um den dritten Spielwertungspunkt bis zur letzten Kugel, den die KSG letztlich nach den Ergebnissen von Jörg Sekulla (783/8) und René Sufin (799/10) mit einer Punktlandung für sich entschied.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Sport-Mix
  • Jan Anders
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.