TV 05/07 Hüttenberg


Emir Kurtagic: Der neue TVH-Trainer probierte viel. Er setzte wie angekündigt zumindest zu Beginn auf den gelernten Halblinken Tim Stefan, der sich mit zwei Toren gut einführte. »Dann aber ging, warum auch immer, nichts mehr.« stellte der 22-Jährige nach Spielende frustriert fest.

Rote Karte: Dass Tomáš Sklenák schon in der 18. Minute vorzeitig zum Duschen musste, war eine harte Entscheidung und ein Rückschlag für die Variantionsmöglichkeiten im Angriff. Zumal drei Minuten später die Tempogegenstoß-Unterbindung durch Dominik Weiß gegen Moritz Lambrecht nur mit einer Zeitstrafe geahndet wurde. »Ich war selber überrascht über die Rote Karte«, konnte auch der 35-Jährige nach dem Schlusspfiff die Schiedsrichter-Entscheidung nicht nachvollziehen.

Deckung: Schon Aðalsteinn Eyjólfsson hatte die vielen Tore über Außen moniert. Auch gegen Stuttgart wurde dieses Manko schon bei vier Treffern von Gäste-Rechtsaußen Finn Kretschmer in der ersten Halb-zeit offensichtlich, der unbedrängt abschließen konnte.

Jogi Bitter: Der 35-jährige Altmeister im Tor war zunächst nicht der befürchtete Faktor. Steigerte sich aber zu neun Paraden in der zweiten Halbzeit und vereitelte dabei auch 100-prozentige Wurfchancen. Er gewann das Torhüter-Duell um Längen.

Dominik Mappes: War der einzige Hüttenberger, der sich richtig wehrte. Nach Rot gegen Sklenák nahm der Youngster das Heft in die Hand. Ging dahin, wo es weh tut, und war bester Werfer seiner Mannschaft. Sein bisher bestes Erstligaspiel und eine ganz starke Vorstelliung. Allerdings fehlte ihm die Unterstützung. (mro)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aðalsteinn Eyjólfsson
  • Dominik Mappes
  • Emire
  • Handball
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Markus Röhrsheim
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.