15. November 2018, 12:00 Uhr

Leichtathletik

Jonah Folchert räumt ab

Mit dem 29. Schüler-Hallensportfest der LG Langgöns-Oberkleen wurde schon traditionell in der Region die leichtathletische Hallensaison eröffnet.
15. November 2018, 12:00 Uhr
Jonah Folchert (Nr. 18) von der gastgebenden LGLO gewinnt in der M9 den Sprintzweikampf, über drei Runden und den Standweitsprung. (Foto: ras)

Während dabei die Altersgruppe der U10 passabel besetzt war, fanden die Wettkämpfe der U14 nur einen schwachen Zuspruch. Als mögliche Gründe nannte Abteilungsleiter Rainer Finkernagel den stets recht frühen Termin sowie die Überschneidung mit Faschingsaktivitäten.

So gelangen Ricardo Joneck vom ASC Licher Wald in der M13 gleich drei Siege durch 5,4 Sekunden im 35-Meter-Sprint, auf der 35-m-Hürdendistanz (6,5) und durch 7,61 Meter mit der Kugel. Im Lauf über fünf Runden mussten sich Joneck (1:35,2 Minuten) und Ari Laun (ebenfalls ASC Licher Wald/1:35,3) knapp hinter Julian Dörich (TV Katzenfurt/1:35,0) auf den weiteren Podestplätzen einordnen. In der M10 setzte sich Jonathan Rieb von der gastgebenden LGLO im Sprint (5,8), beim Lauf über vier Runden (1:15,0) und im Hochsprung (1:15) jeweils souverän an die Spitze.

Bei den 13-jährigen Mädchen gewann Amelie Bunk auf der Flachdistanz (5,5), mit der Kugel (6,56) und in 6,8 über die Hürden. Durch Luisa Rudersdorf über fünf Runden (1:41,4) und Lotta Fritsch beim Hochsprung (1,23), teilten ausnahmslos Mädels der LGLO die Siege der W13 unter sich auf. In der W12 gewann Finja Schnorr (5,7/7,5) beide Sprintdisziplinen, Lara Gruß vom ASC Licher Wald lieferte in der W12 ordentliche Leistungen mit 1,32 beim Hochsprung und durch 6,56 im Kugelring ab.

Den Sprinterzweikampf (12,7) der M9, bei dem die Zeiten vom 35-m-Sprint sowie derselben Strecke mit Hindernissen addiert werden, sicherte sich überlegen Jonah Folchert von der LGLO. Folchert dominierte zudem mit 1:00,9 über drei Runden und mit 3,23 vor seinem Mannschaftskameraden Julian Textor (3:16) beim Standweitsprung, der sich aus den beiden besten von drei Versuchen zusammensetzt. Als Zweiter der W8 lief Jannis Bender (LGLO) die drei Runden in 1:01,8 Minuten.

Sofia Schnorr (LGLO/12,4) war über die drei Runden der W9 (56,0) nicht zu schlagen und wurde zudem in der Sprintaddition (12,4) sowie beim Standweitsprung (3,26) Zweite. 23 Mädchen starteten beim Sprintzweikampf der W8. Hier gewann Aurelia Schlitt (12,9) vor ihrer LGLO-Mannschaftskameradin Leonie Peh mit 13,0. Durch Carlotta Werum (2:96) ging auch der Sieg beim Standweitsprung an die LGLO, und Sonja Heinbach (LGLO/1:01,6) verpasste als Zweite nur knapp den Sieg über drei Runden. Paulina Schaub (TV Waldgirmes/2:69) wurde beim Standweitsprung der Achtjährigen Vierte. Bei insgesamt acht Biathlon-Staffeln gab es durch die zeitgleichen Teams des TSV Nauborn und der LGLO mit Folchert, Schnorr, Hans Markum, Werum, Peh und Schlitt gleich zwei lautstark bejubelte Sieger.

Schlagworte in diesem Artikel

  • LG Langgöns-Oberkleen
  • Leichtathletik
  • Rainer Schmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.