23. August 2018, 18:22 Uhr

Jana Becker überzeugt in der W12

23. August 2018, 18:22 Uhr

Bestens angenommen wurden am Samstag die Lahn-Dill-Meisterschaften der U14 und U12 in Langgöns. So zeigten sich bis zu 20 Teilnehmer pro Disziplin auf der früheren Bezirksebene. Gleich vier Siege verzeichnete dabei Jana Becker von der LG Wettenberg in der W12. In jeweils zwei Disziplinen gewannen Beckers Trainingsgefährtin Lynn Rüspeler und Sten Leimann von den TSF Heuchelheim.

Mit auch auf Hessenebene beachtlichen 10,14 Sekunden überzeugte Lynn Rüspeler von der LG Wettenberg über die 60 m Hürden der W13 und siegte mit 10,60 Sekunden auch über die 75 m. Hinter der im Hochsprung überragenden Milena Sackewitz (TSV Kirchhain/1,58), überquerte Mayleen Rohlfing (ASC Licher Wald) die Sprunglatte inklusive 1,37 m und sicherte sich so den zweiten Podestrang. Auf der Geraden über 75 m wurde Rohlfing mit 11,01 zusätzlich Dritte. Ein Podestplatz gelang in der Altersklasse Kim Brückel (TSF Heuchelheim) mit 7,95 m als Kugelstoßzweite.

In der W12 glänzte Jana Becker von der LG Wettenberg. Becker sicherte sich den 75-m-Sprintsieg mit 10,44, gewann in 11,24 über die Hürden und setzte in der Weitsprunggrube mit 4,35 m die Bestweite. Auch über die 800 m war Becker nicht zu schlagen und gewann in 2:36,49 Minuten vor Rahel Michailus (ASC Licher Wald/2:47,85) und Finja Schnorr (2:51,22) von der gastgebenden LGLO. Ein weiterer Altersklassensieg ging an Leandra Riehm (LAZ Gießen) durch fehlerfreie Versuche inklusive der Sieghöhe von 1,33 m im Hochsprung. Lara Gruß (ASC Licher Wald) stieß mit 7,05 m die Kugel zudem auf den zweiten Rang.

Beim Hochsprung der Elfjährigen belegten Adeleen Rohlfing (ASC Licher Wald/1,30), Gesa Sophie Klein (TV Haiger/1,27) und Sarah Zalucki (TSF Heuchelheim/1,24) die Podestplätze. Im 50-m-Sprint trennten Lina Putz (LAV Dietzhölztal/8,04) und Rohlfing (8,05) nur eine Hundertstelsekunde. Noch enger zu ging es bei Zeitgleichheit von jeweils 8,25 zwischen der auf Platz drei gesetzten Nele Scholz und Smilla Stöppler, die beide für das LAZ Gießen starten. Theresa Berghoff von der LG Wettenberg warf den Ball mit 30,5 m auf den dritten Rang der W11. Den einzigen Podestrang der W10 erreichte Luka Lemmer (LAZ Gießen) mit 8,31 als Zweite des Finalsprints.

Leimann fünfmal auf dem Podest

Bei den gemischten 6x-50-m-Staffeln der U12 dominierte das LAZ Gießen mit Stöppler, Nele Scholz, Ida Drozella, Lisa Reuter, Laurenz Müller und Lemmer mit 46,70.

In der M13 sicherte sich Ricardo Jonek vom ASC Licher Wald als einziger heimischer Starter einen Podestplatz. Jonek warf den Ball mit 37,5 m auf Platz zwei.

Fünf Podestplätze gab es in der M12 für Sten Leimann von den TSF Heuchelheim und drei für Jonathan Möbus von den Sportfreunden Burkhardsfelden. Leimann gewann mit 8,38 m im Kugelstoßring und warf den Ball auf die Siegweite von 42 m. Zweite Ränge sicherte sich der Heuchelheimer mit 10,75 im 75-m-Sprint und durch 4,12 m beim Weitsprung. Zudem lief Leimann über 800 m als Dritter die Zeit von 2:42,48 Minuten. Möbus erreichte über die Hürden der M12 mit 12,53 den zweiten Rang und wurde mit 2:29,40 über die 800 m durch Finn Regina (TV Wetzlar/2:29,21) nur ganz knapp auf einen weiteren zweiten Platz verwiesen. Über die 75 m sprintete der Burkhardsfeldener mit 10,97 auf den dritten Podestplatz. Durch 35,5 m beim Ballwurf durfte sich Philipp Lautenschläger (SG Rechtenbach) über Rang drei der Klasse freuen.

Beim Ballwurf der M11 war Laurenz Müller (LAZ Gießen) mit 40,0 m nicht zu schlagen und erreichte im Hochsprung mit 1,15 m zusätzlich Platz zwei. Ein weiterer zweiter Podestrang gelang Marcel Röder (ASC Licher Wald) mit 34,5 m im Ballwurf und beim 50-m-Finale der M11 sprintete Tom Gerstengrabe (LG Wettenberg) in 8,05 die drittbeste Zeit.

Bärenstarke Ballwürfe zeigte Felix Lohrey (TV Hüttenberg) in der M10 und siegte mit herausragenden 51,0 m. Lohrey wurde zudem mit 3,82 m Weitsprungdritter. Als Einziger seiner Klasse übertraf Samuel Michailus (ASC Licher Wald) im Weitsprung die Viermetermarke und gewann mit 4,11 m. Zweite Plätze erntete Michailus mit 8,08 im Sprint und durch 1,21 m beim Hochsprung. Jonathan Käß (TSF Heuchelheim) lief über die 50 m mit 8,26 zudem auf Platz drei der jüngsten beteiligten Altersklasse.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hochsprung
  • LAZ Gießen
  • LG Langgöns-Oberkleen
  • Leichtathletik
  • TSF Heuchelheim
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Rainer Schmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.