08. März 2018, 17:57 Uhr

In Madrid das Hamburg-Ticket lösen

08. März 2018, 17:57 Uhr
Fokussiert auf das Champions-League-Viertelfinale sind Kapitän Michael Paye und seine Kollegen vom RSV Lahn-Dill. (Foto: ras)

Für den sechsmalige Champions- League-Sieger RSV Lahn-Dill geht es in diesen Tagen Schlag auf Schlag. Erst in der Nacht zu Montag ist der Rollstuhlbasketball-Bundesligist vom letzten RBBL-Hauptrundenspiel aus Hamburg zurückgekehrt, schon am Mittwoch ging die Reise weiter zum Viertelfinale in der europäischen Königsklasse. In Madrid warten drei Spiele binnen drei Tagen mit Duellen gegen Besiktas Istanbul, Ilan Ramat Gan aus Israel und Gastgeber CD Ilunion auf die Wetzlarer.

Im Modus jeder gegen jeden ermitteln die vier Teams zwei der vier Teilnehmer für das Final Four Anfang Mai in Hamburg. Die zwei übrigen Teilnehmer werden im norditalienischen Cantu ermittelt. Dort stehen sich Galatasaray Istanbul, BSR Amiab Albacete, Gastgeber Briantea 84 Cantu und die Thuringia Bulls gegenüber.

Für die Mannschaft von Headcoach Ralf Neumann beginnt das Viertelfinale am heutigen Freitag um 16.15 Uhr. Rund 40 Kilometer nördlich des Zentrums der Millionenstadt wartet in der Heimstätte des spanischen Gastgebers in San Agustín de Gaudelix das israelische Überraschungsteam Ilan Ramat Gan auf die Mittelhessen. Am Samstag kommt es dann um 16.45 Uhr zum wohl vorentscheidenden Duell um das Weiterkommen gegen Besiktas Istanbul, ehe am Sonntag um 12.15 Uhr Titelverteidiger CD Ilunion Madrid der abschließende Gegner sein wird.

Drei der vier Teams im Viertelfinale von Madrid dürfen sich dabei berechtigte Hoffnungen auf das Ticket zum Final Four nach Hamburg machen. Der Vierte im Bunde ist das israelische Spitzenteam Ilan Ramat Gan, das vollkommen überraschend den Sprung ins Viertelfinale geschafft hat. Die Israelis, die mit Lior Dror und Rotem Philipps zwei Routiniers im Kader haben, sind für den RSV Lahn-Dill Neuland auf der europäischen Bühne. Besiktas Istanbul ist der türkische Meister, der trotz zahlreicher Abgänge im Sommer zu Galatasaray, den Stadtrivalen in der Liga, etwas überraschend bezwingen konnte. Mit Gastgeber CD Ilunion Madrid ist der dritte Gegner auch der nominell stärkste Kontrahent. Dreimal hintereinander stand der spanische Rekordmeister im Champions-League-Endspiel, verlor 2015 gegen den RSV, konnte sich 2016 gegen die Mittelhessen revanchieren und verteidigte den Titel im Vorjahresfinale gegen Briantea 84 Cantu.

Der kontinentale Ranglistenzweite hat mit dem Erreichen des Viertelfinals sein Saisonziel schon erreicht. Aber natürlich ist der RSV mit dem Ansinnen in die spanische Hauptstadt gereist, auch das Final Four in Hamburg zu erreichen. Die Hansestadt, die vom 16. bis 26. August auch Austragungsort der WM ist, wäre dann vom 4. bis 6. Mai fest in Wetzlarer Hand. Zeitgleich zum europäischen Final Four im Rollstuhlbasketball steigt an der Waterkant die DHB-Pokal-Endrunde, für die sich auch Handball-Erstligist HSG Wetzlar qualifiziert hat. »Für die vielen Sportfans in der Region wäre dies natürlich ein absolutes Highlight, wenn die HSG und wir an einem Wochenende in Hamburg um einen Titel spielen könnten. Aber zuvor müssen wir uns erst einmal auf die Qualifikation dafür konzentrieren«, sagt RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck. Helfen soll dabei vor allem das eigene Selbstvertrauen aus einer Serie von 15 Pflichtspielerfolgen auf nationaler Ebene. »An einem guten Tag können wir in Europa jedes Team schlagen, wenn wir in der Offensive unsere Chancen hochprozentig nutzen«, weiß auch Neumann die Situation selbstbewusst und zugleich realistisch einzuschätzen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Besiktas Istanbul
  • CDs
  • Fremdenverkehr
  • Galatasaray Istanbul
  • HSG D/M Wetzlar
  • RSV Lahn-Dill
  • Rollstuhlbasketball
  • Andreas Joneck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.