12. Februar 2018, 17:32 Uhr

»Ich war erstaunt über meine Zeit«

12. Februar 2018, 17:32 Uhr
Die Gesamtsieger der Limes-Winterlaufserie: Sarah Haustein vom Team Naunheim und Moritz Weiß vom LAZ Gießen. (Foto: jth)

Moritz Weiß vom LAZ Gießen und Sarah Haustein vom Team Naunheim haben neben dem Tagessieg beim abschließenden Halbmarathon der Limes-Winterlaufserie auch den Gesamtsieg geholt. Im GAZ-Interview verraten sie, was für sie den Reiz an der Laufserie ausmacht, wie es ihnen auf der Strecke erging und welche Pläne sie für das restliche Laufjahr haben.

Frau Haustein, Herr Weiß, was macht aus Ihrer Sicht den Reiz und die Faszination der Veranstaltung aus?

Sarah Haustein: Die Veranstaltung ist alleine schon wegen dem Wetter immer wieder eine Herausforderung. Dadurch, dass die Läufe in der »Offseason« liegen, in der viele einen Gang zurückschalten, sorgen sie für die Motivation, auch im Winter die Laufschuhe zu schnüren. Davon abgesehen trifft man viele bekannte Gesichter und man kann die Veranstaltung auch dazu nutzen, den inneren Schweinehund zu bezwingen.

Moritz Weiß: Die Wettkämpfe nutze ich gerne um über den Winter fit zu bleiben und als ein gutes Training mit Konkurrenz. Es ist immer ein nettes Zusammenkommen von Läufern aus der Region was wohl auch an der guten Organisation liegt. Daher standen die Läufe die letzten Jahre in meinem Kalender.

Der Halbmarathon war die längste Distanz der Serie. Wie lief es auf der Strecke für Sie?

Weiß: Den ersten Kilometer konnte ich noch zusammen mit dem zweitplatzierten Alexander Claas laufen. Von dort an war ich auf mich alleinegestellt und musste die langen Geraden durch die Felder mit Gegenwind alleine bewältigen. Ich konnte mein hohes Anfangstempo bis zum Ende durchhalten und war selbst erstaunt über meine Zeit. Die letzten Wochen konnte ich kontinuierlich gut trainieren und wollte einfach mal mehr Risiko gehen, um zu sehen, wie meine aktuelle Form ist.

Haustein: Auf jeden Fall besser als bei den 15 Kilometern vorher im Januar. Diesmal war es ja ausnahmsweise mal trocken und den Läufern blieb das Waten durch die Pfützen erspart. Auch ansonsten habe ich während des Laufs gut mein Tempo gefunden. Der Abschlusslauf der Serie hat mir persönlich am meisten Spaß gemacht.

Nun stehen die Frühjahrsvolksläufe auf dem Terminplan. Wie sieht der Plan in den nächsten Monaten aus?

Haustein: Konkrete Pläne habe ich noch keine, weil mir im letzten Jahr das Verletzungspech einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Ende Februar geht es für eine Woche ins Trainingslager nach Spanien, danach werde ich mal sehen. Grundsätzlich hatte ich vor, Ende März einen Halbmarathon in Venlo zu laufen und Ende des Jahres zusammen mit dem Projekt »Wetzlar goes Avignon« – eine Kooperation des Teams Naunheim mit der Stadt Wetzlar – im Oktober zum Marathon nach Frankreich zu fahren.

Weiß: Beim Frühjahrslauf in Gießen am 11. März werde ich meine Form über die zehn Kilometer testen und möglichst nahe an meine Bestzeit ranlaufen. Vielleicht wird es sogar eine neue Bestzeit. Im weiteren Jahresverlauf möchte ich noch einen schnellen Halbmarathon laufen, um auch dort meine Bestzeit zu knacken. Im Herbst werde ich mich erneut am Marathon versuchen. Wenn es die Zeit zulässt, das doch umfangreiche Training zu absolvieren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Claas
  • Halbmarathons
  • LAZ Gießen
  • Leichtathletik
  • Jörg Theimer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.