12. August 2018, 19:16 Uhr

Handball

Hüttenbergs Trainer Kurtagic blickt schon auf Dresden

12. August 2018, 19:16 Uhr

TV 05/07 Hüttenberg


Erneut als Turniersieger trat Handball-Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg am Sonntag die Heimreise aus dem Trainingslager im tschechischen Lovosice an.

Nach einer morgendlichen Trainingseinheit noch zu Hause und der anschließenden Anreise bat Trainer Emir Kurtagic seine Mannschaft am Mittwochabend noch einmal zu einer Einheit. Auch am Donnerstag und Freitag wurde trainiert, ehe jeweils abends die Turnierspiele anstanden. Erster Gegner waren die Gastgeber von HK FCC Mesto Lovosice, die der TVH nach einer guten ersten Halbzeit (17:9) mit 31:24 besiegte. Stark hatte Kurtagic seine Abwehr und Nikolai Weber im Tor gesehen. Was aber für die zweite Hälfte keineswegs galt. »Das war katastrophal. Wir haben sehr viele Fehler gemacht«, fand er klare Worte. Positiv war aber auch, dass Neuzugang Markus Stegefelt nach seinem Kreuzbandriss im letzten Dezember sein Debüt im TVH-Trikot gab.

Im zweiten Turnierspiel gegen den slowakischen Erstligisten HK Agro Topolcany wurde der Schwede geschont. Dennoch war wieder die Defensive, dieses Mal mit einem ebenso guten Fabian Schomburg dahinter, Garant für den 30:22 (15:11)-Erfolg. Einen deutlicheren Sieg verhinderte ein Nachlassen in den letzten zehn Minuten.

Am Samstag wurde dann zur Mittagszeit auch das letzte Turnierspiel gegen HC Dukla Prag mit 32:28 (15:16) gewonnen. »Heute war die Müdigkeit deutlich zu spüren und dadurch waren wir auch ein wenig ungeduldig. In der zweiten Halbzeit haben wir zwei Gänge hoch geschaltet und waren zehn Minuten vor dem Ende mit sieben Toren vorne«, kommentierte der zufriedene TVH-Coach die Entscheidung.

Somit konnte man wie im Vorjahr den ungeschlagenen Turniersieg feiern. Zudem wurde Niko Weber als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet. Beste Voraussetzungen also für einen gelungenen Abschluss beim abendlichen Ausflug nach Prag, ehe man am gestrigen Sonntag die Heimreise antrat.

»Ab Dienstag beginnt die Vorbereitung auf Dresden«, blickte Kurtagic aber schon am Samstag wieder nach vorne. Denn am Wochenende steht die erste Pokalrunde an. Bei der man im Turnier in Fürstenfeldbruck auf den Ligakontrahenten HC Elbflorenz trifft. Bei einem Sieg winkt dann ein Aufeinandertreffen mit dem Pokalverteidiger Rhein-Neckar Löwen am Sonntag.

TV Hüttenberg: Schomburg, N. Weber; Sklenák (6 Tore insgesamt), Lambrecht (7), Wernig (9/3), Lauer, Rompf (6), Zörb (8), Fernandes (8), Jóhannsson (10), Stegefelt (5), Mubenzem (7), Hahn (11/4), Zintel (6), Klein (8).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball
  • Nikolai Weber
  • Rhein-Neckar Löwen
  • Rückreise
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Markus Röhrsheim
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.