27. Februar 2018, 16:02 Uhr

HSG Wetzlar

HSG Wetzlar im »Spiel des Jahres« ohne Alexander Hermann

In den sozialen Medien wurde heiß diskutiert: Schafft es Alexander Hermann zum »Spiel des Jahres« der HSG Wetzlar am Sonntag gegen Stuttgart? Nun die Ernüchterung.
27. Februar 2018, 16:02 Uhr
Verletzt und grippal: Auf Alexander Hermann muss die HSG Wetzlar im DHB-Pokal-Hit gegen den TVB Stuttgart verzichten. (Foto: Cherkow)

HSG Wetzlar


Die Wunderheilung ist nicht eingetreten, die Verletzung des vorderen Kreuzbandes setzt Alexander Hermann weiter außer Gefecht. Damit wird der österreichische Nationalspieler, der sich bei der Handball-EM in Kroatien Mitte Januar gleich im Auftaktspiel gegen Weißrussland verletzt hatte, der HSG Wetzlar am kommenden Sonntag im DHB-Pokal-Viertelfinale gegen den TVB Stuttgart (15 Uhr, Rittal-Arena) nicht zur Verfügung stehen. Wetzlars Trainer Kai Wandschneider trat damit am Dienstag anderslautenden Darstellungen in den sozialen Medien entgegen: »Alexander Hermann ist nicht fit, mit ihm es gegen Stuttgart nicht zu rechnen. Zumal ihn momentan auch eine Grippe richtig zerlegt hat.«

Für das »Spiel des Jahres«, auf das die ganze Handball-Region Mittelhessen fokusiert ist und das den Grün-Weißen erstmals nach 17 Jahren wieder die Teilnahme am Final 4 in Hamburg verspricht, sind alle Sitzplatzkarten vergriffen. Pressesprecher Fabian Karpstein teilt aber mit, dass noch 600 Stehplatzkarten im freien Verkauf zu erhalten sind.

Schlagworte in diesem Artikel

  • HSG D/M Wetzlar
  • HSG Wetzlar
  • Handball
  • Kai Wandschneider
  • Medien und Internet
  • Rittal-Arena Wetzlar
  • Social Media
  • Sozialbereich
  • Ralf Waldschmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.