23. August 2018, 11:55 Uhr

Starke Leistung

Gießen-Achter überrascht

Der Gießen-Achter hat beim vierten Ruder-Renntag für eine handfeste Überraschung gesorgt. Obwohl verletzungsgeschwächt angereist, fuhren die Gießener ihre beste Erstliga-Platzierung ein.
23. August 2018, 11:55 Uhr
Der Gießen-Achter (vorn), hier im Halbfinale gegen das Boot aus Minden, erreicht in Leipzig mit Rang vier seine bislang beste Erstliga-Platzierung. (Foto: RBL/Pischke)

Bereits im Zeitfahren konnten die Hessen einen Sieg gegen Dresden einfahren und sicherten sich die viertschnellste Zeit aller Erstligisten. Im Achtelfinale wartete der Weserbergland-Achter aus Hameln. Mit starken Schlägen setzten sich die Gießener früh vor die Niedersachsen. Routiniert riefen sie das ab, was sie in den letzten Wochen trainiert hatten, und kamen mit einer knappen Bootslänge Vorsprung als Erste ins Ziel.

Im Viertelfinale forderte der Emscher Hammer die Gießener heraus, die mit ihrem aggressiven Start die Anfangsphase klar für sich entscheiden konntan. Aber die Westfalen gaben nicht auf. Und tatsächlich verkürzten sie nach knapp 200 Metern den Rückstand auf die Gießener. Doch Steuerfrau Marina Warncke erkannte den Angriff und ließ ihre Ruderer zu einem frühen Zwischenspurt ansetzen – mit Erfolg. »Auf der zweiten Streckenhälfte lassen wir manchmal etwas nach. Aber dieses Mal konnten wir Hamm sogar noch wegziehen«, freute sich Ruderer Fabian Kröber. Und so verteidigten die heimischen Ruderer ihren Vorsprung bis zum Ziel.

Im Halbfinale wartete das Mindener Boot auf die Ruderer von der Lahn. Wieder versuchten es die Gießener mit einem guten Start, doch die Westfalen ließen sich davon nicht beeindrucken. Schon nach wenigen Metern ließ der Tabellenzweite keinen Zweifel aufkommen, dass er an diesem Tag Gold holen wollte. Schlag um Schlag konnte Minden seine Bugspitze vor das hessische Boot setzen und sich mit einer knappen Länge Vorsprung den Einzug ins Finale sichern. »Minden ist aktuell einfach zu stark. Die haben uns heute unsere Grenzen aufgezeigt«, gab Schlagmann Johannes Birkhan nach dem Rennen unumwunden zu.

Im kleinen Finale um Bronze kam es zum Duell zwischen Gießen und Münster. Der Tabellendritte ließ sich vom explosiven Start der Hessen nicht überraschen. Kopf an Kopf fuhren beide Achter los und trieben ihr Boot über die mittlerweile dunkle Regattastrecke. Nicht nur die Steuerfrau, sondern auch mehrere Tausend Zuschauer feuerten die Sportler im nächtlichen Scheinwerferlicht zu Höchstleistungen an. Münster hatte sich zur Streckenhälfte einen komfortablen Vorsprung herausgefahren. Gießen versuchte mit einem frühen Endspurt, den Abstand zu verkürzen, doch Münster hielt dagegen und verteidigte seinen Vorsprung bis ins Ziel.

Mit dem vierten Platz in der Tageswertung ist den Gießenern eine Überraschung gelungen, mit der letzte Woche wohl niemand gerechnet hatte, auch der Teamchef nicht. »Dass die Jungs heute so ein Ding abfackeln, ist der Wahnsinn«, freute sich Eric Baumann. »Vor allem das Einzeltraining in den letzten Wochen und die intensive Arbeit von Rainer Koppmann haben sich ausgezahlt.« In der Tat hat die Mannschaft im Vergleich zu den ersten Regatten eine solide Entwicklung gezeigt. Anfang September müssen sie beweisen, ob sie dieses Niveau halten können.

Verantwortlich für das Ergebnis in Leipzig waren Fabian Kröber, Michael Wieler, Nils Braden, Johannes Birkhan, Daniel Hartmann, Michele Aldeghi, Raphael Lechtenböhmer, Simon Baar, Paul Itting, gesteuert von Steuerfrau Marina Warncke.

Mit nur zwei Hundertstel Vorsprung vor Berlin konnte Minden den Renntag für sich entscheiden. Tabellenführer bleibt jedoch Berlin, vor Minden und Münster. Dahinter folgen Wurzen, Dresden Witten, Hamm und Köpenick. Gießen rückt auf den neunten Tabellenplatz vor. Die zweite Tabellenhälfte wird angeführt von Waldsee, Mülheim, Bremen, Hannover, dem Domstadt-Achter Wetzlar/Limburg und Pirna. Den Abschluss bilden Hameln, Lübeck und Bernburg.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Boote
  • Rudersportler
  • Sport-Mix
  • Eric Baumann
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.