27. Dezember 2018, 20:42 Uhr

Gießen 46ers

Gießen 46ers verlieren ohne John Bryant gegen Alba Berlin

Die Gießen 46ers zu Gast bei der vielleicht unterhaltsamsten Mannschaft der Basketball-Bundesliga. Am Ende war bei Alba Berlin nichts zu holen. Auch wegen des Ausfalls von John Bryant.
27. Dezember 2018, 20:42 Uhr
(Foto: Vogel/Archiv)

Gießen 46ers


Alba Berlin gegen Gießen 46ers: Die Ausgangslage

Die Hiobsbotschaft verkündete Ingo Freyer kurz vor Anpfiff: John Bryant fällt bei den Gießen 46ers mit Problemen an der Achillesferse aus. Wohl eher eine Sicherheitsmaßnahme als eine ernsthafte Verletzung. Positiv: Nach drei Niederlagen in Folge hatten die Mittelhessen zwei Wochen Pause. Anders bei Alba Berlin: Hier herrschte zuletzt Hochbetrieb. Auf der einen Seite gab es am Sonntag den Sieg gegen den großen FC Bayern München im Pokal. Mit Landry Nnoko stieß zudem ein starker Big Man zum Team, der bei den Verantwortlichen schon lange auf dem Zettel stand. Auf der anderen Seite hatten auch die Hauptstädter mit Peyton Siva einen Ausfall vor dem Heimspiel gegen Gießen zu vermelden: Der Guard fällt erneut mehrere Wochen aus. In der Liga macht derweil Brose Bamberg ordentlich Druck auf Alba.


Alba Berlin gegen Gießen 46ers: Das Spiel

Nach dem Bryant-Ausfall starten die 46ers mit Max Landis, David Bell, Brandon Thomas, Larry Gordon und Benjamin Lischka. 27:18 führen die Hauptstädter nach zehn Minuten, weil der Ball für die 46ers nicht so recht laufen will. Mit Bryant ist eben der Dreh- und Angelpunkt der Offensive raus. Auf der anderen Seite sind die jungen Berliner um Stefan Peno, Tim Schneider und Jonas Mattisseck gleich wieder auf Touren. Auch im zweiten Viertel ist Alba eigentlich überlegen. Positiv für die 46ers: Bjarne Kraushaar und Alen Pjanic, die Gießener Jungs, nutzen ihre Minuten. Das Halbzeit-Ergebnis von 54:49 ist trotzdem gefühlt zu eng. Auf dem Scoreboard ragt inzwischen Lischka mit zehn Punkten, aber auch bereits mit drei Fouls heraus. Anfang der zweiten Hälfte treffen die Mittelhessen nun plötzlich aus der Distanz: Bell vorneweg, auch Gordon und Kraushaar versenken ihre Dreier. 82:76 zum vierten Viertel. Lischka fliegt acht Minuten vor Schluss mit fünf Fouls, Mahir Agva arbeitet nun für drei, aber Alba ist einfach sehr ausgeglichen besetzt: Alle zwölf Spieler haben in Minute 33 gepunktet. Vor allem Peno und Martin Hermannsson finden immer wieder Lücken. Am Ende: 108:96 für Alba Berlin gegen die Gießen 46ers.

 

Alba Berlin gegen Gießen 46ers: Der Ausblick

Die Gießen 46ers sind zurück in der Realität. Nach dem fulminanten Saisonauftakt steht Ingo Freyer mit seinem Team am Rande der Playoff-Plätze. Nachdem in den ersten Spielen oftmals etwas Glück dabei war, folgten zuletzt auch eher unglückliche Niederlagen. Nun das Spiel gegen Alba Berlin. Die kommenden Tage bleiben heiß für die Mittelhessen: Am Sonntag steht die Fahrt zu den MHP Riesen Ludwigsburg an. Ein direkter Konkurrent. Die Telekom Baskets Bonn, die ebenfalls im Playoff-Rennen mitmischen wollen, sind am 2. Januar in der Sporthalle Ost zu Gast. Und drei Tage später steht für die 46ers bereits die Partie bei Science City Jena um Ex-Gießener Jamar Abrams an. Wohin soll die Reise gehen?

 


Gießen 46ers: Bell: 18; Gordon: 17; Thomas: 12; Lischka: 12; Landis: 11; Agva: 10; Kraushaar: 10; Pjanic: 4; Chambers: 2

Alba Berlin: Hermannsson: 19; Peno: 16; Sikma: 12; Mattisseck: 11; Giffey: 9; Thiemann: 8; Schneider: 8; Giedraitis: 7; Clifford: 6; Nnoko: 6; Wagner: 3; Saibou: 3

Schlagworte in diesem Artikel

  • ALBA Berlin
  • Basketball
  • Benjamin Lischka
  • Brandon Thomas
  • David Bell
  • FC Bayern München
  • Gießen 46ers
  • John Bryant
  • Larry Gordon
  • Florian Dörr
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.