19. April 2018, 12:00 Uhr

Gießen 46ers

»Festus«: Der Herr über die Zahlen für die Gießen 46ers

Seit einem Vierteljahrhundert ist er aus dem heimischen Basketball nicht wegzudenken. Doch im Rampenlicht steht er nie. Thomas »Festus« Grewe ist der »Chef« der Scouting-Crew bei den Gießen 46ers.
19. April 2018, 12:00 Uhr
Konzenztriert und immer mit Blick auf das Spiel – die Scouter der Gießen 46ers (v. l.): Anette Jung, Tasso Hitschmann, Dr. Thomas »Festus« Grewe und Jens Martin Jung. (Foto: Vogel)

Gießen 46ers


Dreier die 13, Assist die 20. Ein Klassiker für den Ansager beim Scouten. Für den ins System Tippenden ebenfalls. Aber der kann gehörig ins Schwimmen kommen, wenn Aktionen im Sekundentakt folgen – beim Basketball wahrlich keine Seltenheit. »Da kommt man ganz schön ins Rödeln«, erklärt Grewe. Das ist für ihn und seine Crew Jens Martin Jung, Anette Jung, Tasso Hitschmann sowie Robert Köppen der ganz normale Wahnsinn in der laufenden Basketball-Saison. Zwei Ansager, ein Tipper und jemand, der letztlich die begehrten Zettel mit dem Scouting nach dem Viertel- und Spielende an die Trainer der Teams sowie die Journalisten verteilt.

Aber die Truppe scoutet nicht nur die Bundesliga-Partien der Gießen 46ers, sondern auch die der U19 und U16 sowie neuerdings die der Rackelos. »Da kommen pro Woche locker mal zwölf Stunden Arbeit auf mich zu«, sagt Grewe, der anfügt: »Wir sind immer an Nachwuchs interessiert.« Der 54-Jährige ist der »Chef«. Über ihn läuft die Organisation. »Die Wochenenden sind für mich immer ausgebucht. Es sind mehrere Teams, die ich betreue. Da lassen sich Überschneidungen nicht vermeiden«, so Grewe weiter. Er ist seit 23 Jahren das Gesicht der Scouts in der Gießener Osthalle. Aber nicht nur dort ist sein »Wohnzimmer«. Mehr als 20 Jahre hat er auch bei den Rollis in Wetzlar auf dem Buckel. Dort erhält er die Unterstützung von Stephan Lau, der in früheren Zeiten ebenfalls an der Seite von Grewe in Gießen mitwirkte und nun überwiegend beim RSV Lahn-Dill für die richtigen Zahlen federführend ist.

 

Erfinderisches Faible

Reich wird Grewe durch die zeitaufwendige Tätigkeit nicht. Das Salär wird im Rahmen eines 450-Euro-Jobs abgerechnet. Es ist auch nicht das Geld, was ihn animiert. Das Scouten bereitet ihm einfach Spaß. Und mit Zahlen kennt sich der Diplom-Physiker mit Doktortitel bestens aus.

Dr. Thomas Grewe ist in Gießen geboren, wohnt in Wieseck und arbeitet als Software-Entwickler bei BSK Datentechnik in Buseck. Die Firma stellt unter anderem Software für Geräte wie Tachos oder Klimaanlagen in der Automobilindustrie her.

Dass Grewe durchaus ein erfinderisches Faible hat, ist alten Osthallengängern sicher noch bestens in Erinnerung. Zu jenen Zeiten erhielten die Zahlenfans ein Scouting, das beidseitig bedruckt war. »Ich habe damals meinen praktischen Teil meiner Doktorarbeit in Jülich vollzogen und habe am Wochenende meist gescoutet. Die DIN-A4-Blätter meiner Entwürfe habe ich dann beim Drucken des Scoutings rückseitig benutzt, sodass sich einige darüber wunderten, was denn dort für Hieroglyphen standen«, erklärt er, wie damals die Papiernot gelöst wurde.

 

Festus aus »Rauchende Colts«

Zu seinem Scoutjob kam er über Kay Blümel, damaliger MTV- und jetziger Jugend-Basketball-Bundestrainer. Er war der Vorreiter und lernte Grewe an, der 1994/95 eine Webseite zum Erstligisten MTV 1846 Gießen kreierte. »Da war das Internet noch etwas für Eingeweihte«, sagt er und erinnert sich dabei an eine Anekdote: Der damalige Bundesliga-Co-Trainer Michael Müller und er nutzten zu dieser Zeit das Gießener Rechenzentrum, um an Daten von Collegespielern heranzukommen. »Es gab damals noch keine Youtube-Videos von Basketballern oder einen Datenabruf«, half Grewe tatkräftig mit, dass der Gießener Erstligist junge, bezahlbare und gute Spieler aus Übersee rekrutieren konnte.

Aus noch früheren Zeiten stammt der Spitzname von Grewe. »Wir waren mit einer großen Gruppe im Urlaub und dabei hießen mehrere Thomas. Da ich damals einen Vollbart hatte, erhielt ich den Namen Festus, angelegt an die Westernserie »Rauchende Colts« mit dem Schauspieler und Countrysänger Ken Curtis, der die Rolle des Hilfssheriffs Festus Haggen bekleidete«, erzählt Grewe, der sich als »Festus« in der Scoutszene schnell einen Namen machte.

 

Sushi und Nowitzki

Er war begehrt und scoutete unter anderem die WM der Frauen 1998 in Kassel, in Rotenburg Länderspiele, den RSV Lahn-Dill auswärts bei internationalen Spielen sowie die Rollstuhlbasketball-EM 2007 in Wetzlar und die WM 2010 in Birmingham. Der Weltenbummler versuchte immer, die Arbeit mit dem Kennenlernen von anderen Ländern zu verbinden. Zuletzt fungierte er sogar als Reiseleiter einer Basketball-Gruppe.

Der Kontakt zu den Spielern war immer gegeben. 2002 lernte er bei der Basketball-WM in Indianapolis viele Spieler kennen (Deutschland wurde Dritter), da es immer ein Treffen mit dem Team gab. Zwar war damals Superstar Dirk Nowitzki beim Meeting nicht dabei, ein Kontakt zu ihm kam dann vier Jahre später bei der Weltmeisterschaft in Japan zustande.

 

Nowitzki boxt beim Sushi aus

»Im Teamhotel in Hiroshima gab es abends Essen. Die langen Kerls wie Patrick Femerling, Jan Jagla und Dirk Nowitzki hatten beim Bufett die Sushi-Ecke für sich regelrecht ausgeboxt. Da kam keiner mehr ran«, erinnert er sich gut an die Mannschaft vom damaligen Bundestrainer Dirk Bauermann, die im Klassement Siebter wurde. So schlimm war es für ihn nicht, dass er nicht an das typische japanische Gericht aus erkaltetem, gesäuertem Reis und rohem oder geräuchertem Fisch kam. So nahm er Vorlieb mit den frisch gebratenen Rindersteaks.

Am Sonntag wird er mit seiner Crew wieder am Anschreibetisch Platz nehmen, wenn die Gießen 46ers die BG Göttingen um 17.30 Uhr in der Osthalle erwarten. Dabei hofft das eingespielte Scouting-Team auf ganz viele Klassiker: Dreier die 13, Assist die 20 – natürlich auf der Seite der 46ers.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autobranche
  • Basketball
  • Braten (Küchentätigkeit)
  • Country-Sängerinnen und Country-Sänger
  • Dirk Bauermann
  • Dirk Nowitzki
  • Gießen 46ers
  • Ken Curtis
  • Klimaanlagen
  • Länderspiele
  • MTV
  • MTV 1846 Gießen
  • Michael Müller
  • Patrick Femerling
  • Promotion (Uni)
  • Rechenzentren
  • Reiseleiter
  • Softwareentwickler
  • Webseiten
  • Wolfgang Gärtner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.