03. September 2018, 17:31 Uhr

FC-Teams grüßen von der Spitze

03. September 2018, 17:31 Uhr
Hat keinen Grund zur Klage: Trainer Martin Selmo führt mit den A-Junioren des FC Gießen derzeit das Klassement in der Verbandsliga Nord an. (Foto: Friedrich)

Der FC Gießen konnte am Wochenende den dritten Saisonsieg in der A-Junioren-Verbandsliga Nord einfahren. Mit 6:0 bezwang die Martin-Selmo-Elf den Gastgeber VfL Kassel und konnte sich so die Tabellenführung sichern. Aufsteiger JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach startete ebenso gut in die Saison und belegt Platz zwei, punktgleich mit dem FC Gießen.

Mit einer sehr guten Leistung erreichte die TSG Wieseck II in der B-Junioren-Verbandsliga Nord ein 2:2 bei Hessenliga-Absteiger KSV Baunatal. Dabei hatten die Nordhessen Glück, denn erst in der fünften Spielminute der Nachspielzeit gelang der Ausgleich.

Durch ein 4:0 bei Hessenliga-Absteiger VfB Marburg steht der FC Gießen weiterhin an der Tabellenspitze der C-Junioren-Verbandsliga Nord. Die TSG Wieseck II errang beim 7:3-Heimerfolg nach einem 1:3-Halbzeitrückstand ihren ersten Saisonsieg.

A-Junioren / VfL Kassel – FC Gießen 0:6 (0:3): Eine deutliche Angelegenheit für die Mittelhessen, die nach Querpass von Sedighi durch Kara in Führung gingen (9.). Es dauerte bis zur 28. Minute, ehe die Gäste nach Zuspiel von Kara durch Schwabe zum 2:0 verwerten konnten. Den 3:0-Halbzeitstand erzielte Moheb Sedighi mit einem schönen Flachschuss (34.). Auch im zweiten Abschnitt waren die Mittelhessen überlegen und erzielten durch Schweitzer nach Vorlage von Schwabe das 4:0 (52.). Yasin Kara (78.) und Felix Lau nach Zuspiel von Schweitzer sorgten für den 6:0-Endstand in einem einseitigen Verbandsliga-Spiel. »Das Ergebnis hätte noch viel höher ausfallen müssen, dennoch war dies unser bestes Spiel in der noch jungen Saison«, so Martin Selmo.

FC Gießen: Mohr; Sedighi (ab 58. Haak), Fiedler, Lau (ab 64. Purdak), Cosby, Kara, Ögretmen, Kraus, Tropp, Schwabe (ab 73. Nohman), Afrooghi (ab 46. Schweitzer).

B-Junioren / KSV Baunatal – TSG Wieseck II 2:2 (0:1): In einem guten Spiel verpasste die TSG nur knapp drei Punkte. Die Gastgeber besaßen zunächst die besseren Chancen und scheiterten zudem einmal an der Latte. Es waren die Mittelhessen, die nach einem Litzinger-Eckstoß durch Künkel mit 1:0 in Führung gingen (20.). Doch trotz gutem Spiel trafen die Nordhessen nach der Pause zum 1:1 (41.). Nach Pass von Kniß war es Götz, der die 2:1-Führung der Gäste erzielen konnte (47.). Die TSG verpasste es, das Spiel zu entscheiden – und so gelang Baunatal noch das schmeichelhafte 2:2.

TSG Wieseck II: Bärsch Bettin; Hofmann, Riedel, Celik, Litzinger, Mühl (ab 56. Yerlikaya), Kniß, Götz (ab 33. Tschernucha), Pöpperl (ab 52. Trux), Künkel, Fink.

C-Junioren / VfB Marburg – FC Gießen 0:4 (0:0): Mit einer defensiven Spielweise versuchte der VfB Marburg, den Spitzenreiter vor Probleme zu stellen. Der FC überzeugte mit sicheren Kombinationsspiel, guten Ideen und einer starken Absicherung. Mit einem hohen Ballbesitzanteil ließ man Marburg über weite Strecken des Spiels keine Chance, zermürbte den Konkurrenten im ersten Durchgang, um dann in der zweiten Halbzeit die Tore zu erzielen. Sebastian Pfeiffer sorgte mit einem cleveren Schuss in die linke Ecke für die 1:0-Führung (40.). Erst waren es die beiden eingewechselten Max Behnen (60.) und Bogdan Bandura (61.), die für das 2:0 und 3:0 sorgten, ehe Jakob Stork mit einem Schuss aus 25 Metern in den rechten Torwinkel für das Highlight zum 4:0 verantwortlich zeichnete. Gießens Trainer Marcel Niesner war im Anschluss sehr zufrieden: »Ich denke, der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.«

FC Gießen: Bilal; Chitiyo, Götz, Burkert, Urbahn (ab 47. Bandura), Schiel (ab 58. Grouls), Pfeiffer, Stork, Volin (ab 32. Behnen), Löffert, Peters (ab 61. Holl).

TSG Wieseck II – JSG West Ring 7:3 (1:3): Die Gastgeber waren die dominierende Mannschaft, doch die JSG nutzte ihre Chancen konsequent. Adrian Treder (4./35.) und James Sawatzky (30.) und ein Treffer der Gastgeber durch Din Dzudzevic bedeuteten die überraschende 3:1-Führung der Gäste zur Pause. Im zweiten Abschnitt zeigte die Eduardo-Dursun-Elf Moral und glich durch Arian Dervishi (41.) und Romeo Matic (42.) aus. Doch damit nicht genug. Die Gastgeber spielten sich in einen Rausch. Din Dzudzevic (43./61.), Sandro Rinker (55.) und Arian Dervishi (66.) sorgten schließlich für den auch in der Höhe verdienten 7:3-Endstand.

TSG Wieseck II: Honemann; Toprak, Reimöller (ab 32. Milijenko), Bock (ab 36. Rinker), Dzudzevic, Hahn, Gülec (ab 59. Kremser), Perera, Tews, Matic (ab 59. Haddou), Dervishi.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Mittelhessen
  • TSG Gießen-Wieseck
  • Tabellenführung
  • Mike Adams
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.