25. August 2018, 17:41 Uhr

Hessenliga

FC Gießen gewinnt zweites Mittelhessen-Derby

Auch beim Lokalrivalen aus Waldgirmes siegt der FC Gießen letztlich souverän: Nach dem 5:1 vom Samstag übernehmen die Rot-Weißen die Tabellenführung in der Fußball-Hessenliga.
25. August 2018, 17:41 Uhr
Markus Müller (l.) kommt neu ins Team und trifft zweifach für den FC Gießen. (Foto: Kuhn)

Der FC Gießen bleibt seiner Linie treu: In den letzten sechs Partien traf der Fußball-Hessenligist im Schnitt fünfmal. Auch am Samstagnachmittag gab's einen Fünferpack: Nach durchwachsener erster Hälfte steigerte sich der Aufstiegsaspirant beim SC Waldgirmes in Hälfte zwei und gewann so mit 5:1 (2:1).

815 Zuschauer sehen zunächst "Partie auf Augenhöhe"

815 zahlende Zuschauer sahen eine ausgeglichene erste Hälfte und einen souveränen FC Gießen in den zweiten 45 Minuten. "In der ersten Hälfte war es eine Partie auf Augenhöhe, in der zweiten Halbzeit dann kontrolliert", resümierte Gießens Coach Daniyel Cimen. Sein Gegenüber Daniyel Bulut musste einräumen: "Nach der ersten Hälfte hört es sich blöd an, aber wir können uns über das 1:5 nicht beschweren. Zum Schluss sind wir nur noch hinterhergelaufen."

Man muss der Mannschaft auch mal so eine Halbzeit zugestehen

FC-Trainer Daniyel Cimen

Der FC Gießen übernimmt damit die Tabellenführung und überholt Alzenau dank des besseren Torverhältnisses. Der aktuell gleichaufliegende Hauptkonkurrent gewann durch einen Treffer in der 90. Minute mit 2:1 bei RW Hadamar. Früh in der Saison dürfte dagegen bereits klar sein, dass die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz nichts mit dem Aufstieg zu tun haben wird. Die Osthessen unterlagen Baunatal und weisen bereits zwölf Zähler Rückstand auf Gießen auf.

Drei Auffälligkeiten zur Partie:

1. Ein Ausdruck der Gießener Qualität: Kaum einmal schaffte es der favorisierte Gast in den ersten 45 Minuten, den Ball in Strafraumnähe gefährlich zu zirkulieren. "Wir hatten wenig Zugriff, Waldgirmes hat das Zentrum gut zugestellt", räumte Cimen ein. Trotz eines Gegners auf Augenhöhe aber reicht die individuelle Qualität aus: Ein Fernschuss von Cem Kara (6.) und eine starke Co-Produktion von Vorbereiter Michael Fink und Torschütze Markus Müller (29.) bremsten starke Lahnauer aus. Diese kamen zwischenzeitlich zum 1:1 durch Jafar Azizi (22.).

Michael Fink (l.), hier im Duell mit dem Lahnauer Lucas Hartmann, bereitet gleich drei Treffer vor. (Foto: Kuhn)
Michael Fink (l.), hier im Duell mit dem Lahnauer Lucas Hartmann, bereitet gleich drei Tre...

"Man muss der Mannschaft auch mal so eine Halbzeit zugestehen", sagte Cimen. Und sah dann, wie sein Team den Gegner in Hälfte zwei teilweise schwindelig spielte. Markus Müller eröffnete mit seinem Treffer in der 46. Minute direkt nach der Pause den Torreigen, den Tim Korzuschek (77.) und Barbaros Koyuncu (90.) fortführten.

2. Der SC Waldgirmes ist bedient: Die Zuschauerkulisse war mit 815 Besuchern noch im Rahmen, die erste Hälfte verlief ebenfalls zufriedenstellend. Dann aber musste der SCW hart im Nehmen sein, wurde mehrfach klassisch ausgespielt und steht so mit null Punkten und fünf Gegentreffern da. Führungsspieler Kian Golafra zog sich nach dem Schlusspfiff bedient alleine zurück und lehnte minutenlang an der Bande.

Danach sagte er: "Wer so Fehler macht, braucht sich nicht wundern, wenn er 1:5 verliert. Es kann nicht sein, dass jeder Schuss aus 30 Metern brandgefährlich ist. Wir müssen die Schüsse auch blocken. Vom Torhüter bis zur Spitze, von jedem hätte ein Quäntchen mehr kommen müssen."

3. Dauerbrenner Michael Fink nun auch als Vorlagengeber erfolgreich: Dass der 36-jährige Ex-Profi Michael Fink für defensive Stabilität und Ordnung soll, ist hinlänglich bekannt. Mit zunehmender Spieldauer aber entwickelt sich der Führungsspieler auch zum erfolgreichen Vorlagengeber: Drei Treffer bereitete Fink in Waldgirmes ansehnlich vor - und spielte in der Liga bislang immer durch. "Er macht ja keine Anzeichen, dass er müde ist", meint Trainer Cimen. "Wir sind sehr froh, ihn zu haben."

Im Stenogramm: Tore: 0:1 (6.) C. Kara, 1:1 (22.) Azizi, 1:2 (29.) Müller, 1:3 (46.) Müller, 1:4 (77.) Korzuschek, 1:5 (90.) Koyuncu. - Zuschauer: 815. - Schiedsrichter: Winkler (Warburg).

Tabelle der Hessenliga

Schlagworte in diesem Artikel

  • Daniyel Bulut
  • FC Giessen
  • SC Waldgirmes
  • Waldgirmes
  • Sven Nordmann
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.