03. November 2018, 16:55 Uhr

FC Gießen

FC Gießen gewinnt Topspiel in Alzenau

Dank einer starken Leistung hat der FC Gießen das Spitzenspiel der Fußball-Hessenliga mit 2:1 gewonnen. Vor 1300 Zuschauern bauen die Gießener ihre Tabellenführung damit aus.
03. November 2018, 16:55 Uhr
Mit den zahlreichen Gießener Fans bejubeln die Spieler das 2:0 in Alzenau. (Foto: sno)

Mit einer konzentrierten und konsequent guten Leistung hat der FC Gießen das Topspiel der Fußball-Hessenliga am Samstag vor 1300 Zuschauern in Alzenau mit 2:1 (2:1) gewonnen. Das war ein wichtiger Schritt Richtung anvisiertem Regionalliga-Aufstieg! Die Gießener weisen nun vorerst vier Zähler Vorsprung auf den ersten Verfolger auf. Markus Müller (15.) und Cem Kara (33.) trafen für den FC Gießen, der kurz darauf das 1:2 kassierte (39.), den Vorsprung in der zweiten Halbzeit aber souverän verwaltete.

"Wir hatten nur nach dem Anschlusstreffer eine kurze Phase, wo wir die Ordnung im Spiel verloren haben", meinte Gießens Michael Fink. "Über die gesamte Partie aber war der Sieg verdient, die abgezocktere Mannschaft hat gewonnen." 

Bemerkenswert: Die Gießener kamen mit weit über 100 Anhängern und bestimmten das Geschehen abseits des Spielfeldrandes mit durchgehenden Gesängen während der 90 Minuten. "Sie haben ihren Teil zu diesem Erfolg beigetragen", sagte FC-Trainer Daniyel Cimen in Richtung der Fans, die kurz vor Spielschluss sangen: "Nie mehr Hessenliga." 

 
Fotostrecke: Große Gießener Fan-Gemeinde in Alzenau

Alzenaus Trainer Angelo Barletta zollte Gießens Fußballclub Respekt: "Sie haben uns gezeigt, was es heißt, wie ein Spitzenteam aufzutreten. Sie haben uns ernst genommen und es uns sehr schwer gemacht. Gießen ist stark - aber wir versuchen dranzubleiben und dafür zu sorgen, dass Gießen nicht zu langweilig wird." 

Tabelle der Hessenliga

Aufstellung FC Gießen: Sahin - Antonaci, Koutny, Nennhuber, Lekaj - Fink - Koyuncu (71. Korzuschek), Spang, Cecen (90. Mukasa), C. Kara (90. Michel) - Müller. 

Im Stenogramm: Tore:0:1 (15.) Müller, 0:2 (33.) C. Kara, 1:2 (39.) Selishta.- Zuschauer: 1300.- Schiedsrichter: Unholzer (Birkenau).

Analyse, Hintergründe und Stimmen zum Topspiel der Fußball-Hessenliga lesen Sie in der Montagausgabe der Gießener Allgemeinen Zeitung.

 

Schlagworte in diesem Artikel

  • FC Giessen
  • Fußball
  • Sven Nordmann
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.