23. August 2018, 21:31 Uhr

2. Handball-Bundesliga

Ein halbes Dutzend Aufstiegskandidaten

23. August 2018, 21:31 Uhr

TV 05/07 Hüttenberg


Liga aller Zeiten! Was wie ein Werbeslogan einer PR-Agentur klingt, ist für die Handballexperten bei näherem Hinsehen tatsächlich so. Ein Dutzend ehemaliger Erstligisten, die nicht nur von der Tradition leben, tummeln sich im Unterhaus. Darunter Champions-League-Sieger (HSV Hamburg), Europapokal-Gewinner (TV Großwallstadt) und Deutsche Meister (Tusem Essen). Rang und Namen haben auch TuS N-Lübbecke, der TV 05/07 Hüttenberg oder Bayer Dormagen. Ehrgeizige Projekte stehen bei den Rhein Vikings Düsseldorf und bei HC Elbflorenz Dresden an. Ergo gibt es 2018/19 unwidersprochen ein halbes Dutzend Kandidaten, die die 20er-Liga rocken und in das Handball-Oberhaus aufsteigen wollen.

Auf jeden Fall Erstliga-Absteiger TuS N-Lübbecke, dessen Kader durch die Zugänge von vier erfahrenen Bundesligakräften stärker als in der Vorsaison scheint. Dahinter schließt sich mit HBW Balingen/Weilstetten, HSC Coburg, VfL Bad Schwarzau, HSG Nordhorn-Lingen und ASV Hamm-Westfalen gleich eine ganze Armada ambitionierter Klubs an, die sich für das obere Tabellendrittel und damit für einen der beiden begehrten Aufstiegsplätze positionieren.

Da die eingleisige 2. Liga nunmehr im nächsten Schritt von 20 auf 18 Vereine reduziert wird, gibt es in dieser Spielzeit am Tabellenende fünf Absteiger. Somit ist vom ersten bis zum letzten Spieltag ein Hauen und Stechen um jede einzelne Verbesserung in der Tabelle zu erwarten – zumal schon im Vorjahr selbst die Kellerkinder mit ihrer Heimstärke den Topteams das Leben schwer machten.

Bei Rückkehrer TuS Ferndorf, beim Dessau-Roßlauer HV, EHV Aue oder Eintracht Hagen stellt man sich von Anfang an auf Existenzkampf ein. Den Neulingen HSV, Großwallstadt oder Dormagen fehlt jedwede Standortbestimmung. Auch dem heimischen TV 05/07 Hüttenberg, der zunächst einmal einen großen personellen Umbruch zu bewältigen hat und dann sehen wird, zu welchen Leistungen der neue Kader in der Lage ist.

Schlagworte in diesem Artikel

  • HSV Hamburg
  • Hamburger SV
  • Handball
  • Handball-Bundesliga
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • TV Großwallstadt
  • TuS N-Lübbecke
  • Ralf Waldschmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.