12. September 2018, 17:08 Uhr

Ein eingespieltes, junges Team

12. September 2018, 17:08 Uhr
HSG Pohlheim (hintere Reihe, v. l.): Andreas Lex (Co-Trainer), Florian Niclas, Johannes Träger, Lukas Happel, Waldemar Sayler, Trainer Jens Dapper; (mittlere Reihe, v. l.): Björn Langer (Betreuer), Lukas Drommershausen, Max Rühl, Jonas Schleenbecker, Nico Funk, Dennis Weisel, Volker Schneider (Betreuer); (vorn, v. l.): Luca Fischer, Jannik Schlegel, Felix Erdmann, Jan Wüst, Johannes Kress; es fehlen: Niklas Wenzel, Nikolas Happel, Pascal Ohrisch, Lucas Kammer, Paul Dönicke, Thimo Wagner, Henny Buckstadt und Tatjana Bechthold (Physio). (Foto: ras)

Der Kader ist »breiter« geworden bei der HSG Pohlheim. Der heimische Handball-Oberligist setzt auf junge Handballer. So wurden mit Niclas Wenzel und Johannes Kress zwei Spieler aus der eigenen Jugend vom Kader der Pohlheimer »Ersten« aufgenommen. Dazu meldet die Mannschaft mit Luca Fischer einen Nachwuchshandballer, der in der vergangenen Saison dem Bundesliga-Nachwuchsteam der HSG Wetzlar angehört hat. »Die HSG Pohlheim will den eingeschlagenen Weg mit jungen Spielern aus der Region fortsetzen«, stellt dazu Trainer Jens Dapper fest. Ein weiterer Zugang: Rico Funck, zuletzt Scharfschütze beim Bezirksoberligisten TSV Kirchhain, der aber davor auch in der Oberliga auf Torejagd gegangen war.

»Wie im letzten Jahr wird ein Tabellenplatz im vorderen Teil der Tabelle angestrebt. Aufbauend auf Spieler und Spielsystemen der letzten Saison, will das Trainerduo Dapper/Lex den Vorteil eines eingespielten jungen Teams nutzen«, heißt es von der HSG Pohlheim. Jens Dapper wird dann noch konkreter: »In der Vorbereitung wurde neben der üblichen Fokussierung auf Athletik vornehmlich an der Präzision von Auslösehandlungen und Gegenstoßkonzepten gearbeitet«, erklärt er.

Neu im Vergleich zum letztjährigen Team sind die beiden Happel-Brüder Lukas und Nikolas als Rückkehrer nach Studien- bzw. Auslandsaufenthalt zum Team gestoßen. »Da beide bereits vormals im Oberligateam der HSG gespielt haben, war eine Reintegration vom ersten Tag an mühelos«, freut sich der Trainer und ergänzt: »Mit Rico Funck vom TSV Kirchhain fand ein überragender Akteur der letzten Bezirksoberliga-Saison den Weg nach Pohlheim. Seine Athletik und seine hohe Spielintelligenz passen genau ins aktuelle Konzept des Teams.« Der ehemalige Wetzlarer Luca Fischer ist in den Augen seines Trainer »technisch hervorragend ausgebildet und versteht sich hervorragend mit den anderen Youngstern aus der HSG-Pohlheim-Jugend: Johannes Kress, Niklas Wenzel und Paul Dönicke.«

Einen Abgang hat die HSG Pohlheim zu verzeichnen: »Co« Andreas Lex wird nach eigenen Angaben in dieser Saison nicht mehr als Spieler aushelfen. Das lehnt er kategorisch ab. Er hat natürlich dabei einen Plan B parat: »Dann muss eben der Jens (Dapper) ran.«

Der Auftakt

Im Spiel am morgigen Freitagabend (20 Uhr) bei der HSG Kleenheim-Langgöns sicherlich nicht. Da droht bei der HSG Pohlheim kein personeller Engpass, auch wenn Florian Niclas nicht beim Saisonauftakt dabei ist. »Wir hatten eine gute Vorbereitung«, stellt Dapper fest und leitet daraus einen gewissen Optimismus ab, wohl wissend, dass es in der Weidighalle eine knifflige Aufgabe sein wird für seine Mannschaft. Der Coach der Pohlheimer erwartet einen Spielverlauf auf des Messers Schneide. Oberliga-Derbys in Mittelhessen haben einen besonderen Reiz – und zum Saisonauftakt natürlich ganz besonders.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball
  • Harold Sekatsch
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.