21. August 2018, 07:00 Uhr

Run’n’Roll for Help Gießen

Doppelsieg für Rachowski

Die Teilnehmerzahlen der 20. Ausgabe des Gießener Run’n’Roll for Help waren sehr imponierend. Überragende Teilnehmerin war Franziska Rachowski (LAZ Gießen), die einen Doppelsieg feierte.
21. August 2018, 07:00 Uhr
Start der zehn Kilometer mit dem Tagessieger Relin Mehrhoff vom Triathlon-Team-Gießen (l.) bereits an der Spitze. In der zweiten Reihe folgen der gleich zweimal Zweitplatzierte Moritz Weiß (mit Sonnenbrille) und rechts daneben Claudius Pyrlik, der später verletzungsbedingt aufgeben muss. (Foto: ras)
Franziska Rachowski (Flex-Up! BodyShop Gießen) ist über die fünf und zehn Kilometer nicht zu schlagen.	(Foto: ras)
Franziska Rachowski (Flex-Up! BodyShop Gießen) ist über die fünf und zehn Kilometer nicht ...

Fast 1200 Läufer starteten am Sonntag zugunsten der Aids-Hilfe und der Lebenshilfe Gießen, davon alleine 800 Starter über die Distanz von fünf Kilometern. Auch die Leistungen der Spitze konnten sich sehen lassen. Denn mit dem 800-m-DM-Teilnehmer Christopher Wenzel dominierte auf den fünf Kilometern erneut ein hessischer Spitzenläufer, und Franziska Rachowski, wie Wenzel vom LAZ Gießen, gewann auf den fünf und zehn Kilometern die Frauenwertungen und wurde jeweils Gesamtneunte. Sieger über die zehn Kilometer wurde mit Relin Mehrhoff ein Triathlet vom Tri-Team Gießen.

Über fünf km war Christopher Wenzel, der für das »Flex-Up! BodyShop Gießen« Team antrat, mit der Zeit von 16:14 Minuten nicht zu schlagen. Für das gleiche Team und wie Wenzel in der M20 startend, wurde Moritz Weiß mit 16:49 Zweiter und lief auch über die doppelte Distanz auf Gesamtrang zwei. Mit Carsten Oehler (Rovema GmbH/17:02) zählt auch der Dritte über diese Distanz zur Spitze der regionalen Läuferszene. Die Plätze vier bis sieben gingen an Samuel Grimay (Katholische Gemeinde Gießen/17:21), Marlon von Welsch (Team Becher SPD/17:39) aus der U20 und Max Bielow (17:45), der für »Fit fürs Feuer Mittelhessen« antrat.

Auf Platz neun zeigte sich mit Franziska Rachowski (Flex-Up! BodyShop Gießen/18:15) bereits die schnellste Teilnehmerin der 798 Finisher. Svea Regina (TV Wetzlar/20:07) landete auf Rang zwei der Frauenwertung, gefolgt von Betty Will (TSV Krofdorf-Gleiberg/20:12) und Karin Hahnfeld (clox fitness/20:15), der Siegerin der W40. Bettina Schön (21:03) vom TSV Allendorf/Lda. gewann als Frauenfünfte die W50. Es folgten Clara Wüsten (Fachpraxis für Kieferorthopädie/21:29) aus der U18 und Lena Müller (TH Mittelhessen/21:33) als Siebte.

Mit dem Triathleten Relin Mehrhoff, Claudius Pyrlik aus der M45, und dem schon über fünf km angetretenen Moritz Weiß setzte sich ein Trio bei den 301 Startern über zehn km an die Spitze. Auf der vierten Runde verabschiedete sich Weiß aus der Führungsgruppe. Den Lauf gar abbrechen musste Claudius Pyrlik.

So war der Weg frei für Relin Mehrhoff, der mit 34:30 deutlich vor Moritz Weiß (35:46) gewann. Anschließend freute sich der Athlet vom Triathlon-Team Gießen: »Eigentlich bin ich läuferisch derzeit nicht in meiner Topform, das Laufen wird zum Winter hin aber wieder der Schwerpunkt. Aber vor so einem großen Publikum zu laufen, bin ich nicht gewohnt, dass spornte einfach an, alles zu geben.«

Rang drei hinter Weiß erreichte Philipp Marschall mit 35:58 vom Rhöner WSV. Auf den Plätzen vier und fünf folgten M35-Sieger Benjamin Lakowski (Stadtverwaltung Gießen/36:00) und Jürgen Murrmann (Schunk läuft!/Schunk Group) in 37:05. Christoph Mohr (TSV Grünberg/37:27) wurde Achter.

Wie schon zuvor über fünf Kilometer wurde Franziska Rachowski auch über zehn km Neunte. Mit 38:19 verwies sie die Frankfurterin Katharina Rach (39:32) auf Platz zwei und äußerte sich anschließend: »Es war richtig viel los an der Strecke. Überall standen Leute, die mich angefeuert haben, davon viele aus meinem Team. So macht ein Lauf richtig Spaß.«

Als Frauendritte der zehn km gewann Silke Laun (ASC Licher Wald/40:05) in der W45. Auch Karin Hahnfeld (clox fitness/43:30) absolvierte beide Strecken und siegte im Schlussspurt vor der nachfolgenden Frauenfünften Friedericke Lendeckel (Schlangenzahl/43:31) in der W40. Laura Bareth (Lebenshilfe Gießen/44:21) und Lara Olemotz (TSV Londorf/45:33), beide aus der W20, folgten auf Rang sechs und sieben.

Der erste Wettbewerb des Tages umfasste 142 Walker und Nordic-Walker. Als Schnellster erwies sich Martin Amend (Krombacher Freund/32:23) aus der M50, gefolgt von Ewald Gerhardt (TSV Krofdorf-Gleiberg/32:26), dem Sieger der M70. Auf Platz drei folgte mit Anette Amend (Hessisches Amt für Versorgung und Soziales Gießen /33:11) die schnellste Teilnehmerin. Desiree Machoi (Flex-Up! BodyShop Gießen/34:14) wurde Gesamtfünfte.

Bei den 45 Kindern über einen Kilometer gewann Hannah Hedler (4:05) vom MTV 1846 Gießen vor Moritz Schubert (Lauf Lutherberg Lauf/4:27), Julian Czerney (Sparkasse Gießen/4:28) und Junis Hanewald (TSV Klein-Linden/4:31). Hinter Janne Staszyck (4:32) als zweitschnellstem Mädchen folgten mit Maximilian Maisch (Lauf Lutherberg Lauf/4:33) der flotteste Achtjährige und Jemina Möller (4:34) von der LG Ettingshausen/Laubach.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Achter
  • Aids-Hilfe
  • Feuer
  • Katholische Kirchengemeinden
  • Kommunalverwaltungen
  • LAZ Gießen
  • Lebenshilfe
  • Lebenshilfe Gießen
  • Leichtathletik
  • MTV
  • MTV 1846 Gießen
  • Philipp Marschall
  • Soziale Einrichtungen
  • Sparkassen
  • Triathleten
  • Triathlon Team Gießen
  • Wüstengebiete
  • Rainer Schmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.