22. April 2018, 22:16 Uhr

Der Sensation nahe

22. April 2018, 22:16 Uhr

HSG Wetzlar


Knapp war es, aber es hat dennoch nicht gereicht. Die U 17 der HSG Wetzlar beendet die Saison zwar mit einem 24:19 (12:9)-Erfolg bei der TPSG Frisch Auf Göppingen am Sonntagnachmittag, scheidet aber aufgrund des mit 19:26 verlorenen Achtelfinal-Hinspiels im Kampf um die deutsche Meisterschaft aus.

Bis zum 3:3 hatten die Gastgeber den Vorteil in ihren Händen, ehe die HSG mit dem Treffer von Jan Waldgenbach in der sechsten Minute die erste Führung erzielte. Mit einer stabilen Abwehrleistung gelangen immer wieder Ballgewinne, die aber zu selten zum Torerfolg führten.

»Wir hatten wieder 18 Fehlwürfe, das ist einfach zu viel«, haderte Trainer Martin Saul. Trotzdem gingen seine Jungs mit der 12:9-Führung in die Pause und konnte in der zweiten Hälfte nachlegen. 18:12 hieß es nach 36. Minuten und dieser Treffer von Daniel Maluka stieß die Tür weit auf in Richtung Viertelfinale.

In der Folge gelang es Göppingen jedoch immer wieder zu verkürzen und den Rückstand in Grenzen zu halten. Fünf Minuten vor Schluss keimte nach dem 21:16 von Ole Klimpke noch einmal Hoffnung auf, aber die Gastgeber ließen nichts mehr anbrennen. Tim Kaulitz sorgte mit seinem Doppelpack für die Treffer 18 und 19 und sorgte damit dafür, dass Göppingen trotz Durchhänger den Vorteil aus dem Hinspiel zu nutzen und ins Viertelfinale einziehen konnte.

»Nach dem Spiel letzte Woche hat uns kaum jemand zugetraut so Handball spielen zu können«, zog Saul Bilanz. »So können die Jungs wenigstens mit einem guten Gefühl die Runde abschließen.«

TPSG Frisch Auf Göppingen: Blum, Riegel; Oskar Neudeck (5), Kaulitz (7), Trinkle, Knezevic (3), Felix Neudeck, Schnitzler, Dudium (2), Thamm (1), Zimmermann, Blagojevic, R

HSG Wetzlar U17: Fischer, Schneider; Grassl, Anhäuser (4), Kleemann, Klimpke (5), Schmidt (3), Kunzendorf (3/1), Maluka (3), Waldgenbach (5), Mikusch (1), Müller.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Hannes/Hannes (Aachen/Dortmund). – Zuschauer: 400. – Zeitstrafen: 2:2 Min. – Siebenmeter: 0/0:1/1.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Meisterschaften
  • FA Göppingen
  • HSG D/M Wetzlar
  • HSG Wetzlar
  • Handball
  • Sensationen
  • Daniela Pieth
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.