04. Mai 2017, 12:00 Uhr

TC RW Gießen

Das neue Verbandsliga-Duo

Gießens größter Tennisverein ist sowohl mit den Damen als auch den Herren wieder in der Verbandsliga vertreten. Die Pläne von Rot Weiß scheinen sich vor allem bei den Männern auszuzahlen.
04. Mai 2017, 12:00 Uhr
David Billek ist ein Gesicht des TC RW Gießen. (Foto: hf)

Rot Weiß lebt auf – erstmals seit Langem hat Gießens größter Tennisverein wieder ein Verbandsligaduo. Sowohl Damen als auch Herren spielen in der zweithöchsten hessischen Liga. Unabhängig vom kurzfristigen Ziel Klassenerhalt gibt es langfristige Pläne, um den eingeschlagenen Weg fortzuführen. »Bei den Herren entwickelt sich etwas, starke Spieler wurden angezogen«, zollt Stefan Sättler vom Jugendausschuss Respekt. »Es gibt einige Spieler, die früher locker in der ersten Mannschaft gespielt hätten und nun zwischen erster und zweiter stehen.« Federführend bei den Männern ist David Billek (Leistungsklasse 1), Mannschaftskapitän und Vereinstrainer. Er ist viel auf der Anlage an der Grünberger Straße und übernimmt eine Vorbildfunktion. »Die fehlt bei den Damen noch etwas«, gibt Sättler zu. Das liegt daran, dass es die ambitioniertesten Spielerinnen in die USA zieht. Silvia Ambrosio (LK1) schaut in diesem Sommer nur kurz in Gießen vorbei, Alena Sättler (LK8) plant, ab September in die USA zu ziehen und dort College-Tennis zu spielen.

David Billeks Credo für die Zukunftsausrichtung heißt: »Weiter auf die Jugendarbeit setzen.« Schon jetzt trainieren Ben und Robin Cronau, Paul Volkmann und Tom Nickel bei der ersten Mannschaft mit – im letzten Jahr spielten sie noch in der U14. Sie sollen in einigen Jahren nachrücken und gehalten werden. Vor zwei Jahren wurde ein Förderverein gegründet, der durch zusätzliche Spenden langfristig helfen soll.

Für die aktuelle Saison haben sich die Herren prominent verstärkt. Neue Nummer eins ist Maximilian Rink, Jahrgang 1999 und 305 der deutschen Rangliste. Er kam aus Ehringshausen. »Maximilian spiegelt unsere Philosophie wieder: Junge Talente aus Mittelhessen binden«, erklärt David Billek. Die Verbandsliga-Damen setzen dagegen auf die Erfahrung aus dem eigenen Verein: Barbara Seeger und Katja Gröninger helfen »notgedrungen«, wie Sättler zugibt, aus. Die Personalsituation könnte übersichtlicher sein.

Verbandsliga / Damen Gr. 002 – TC RW Gießen: Das junge Team wurde mit einigen routinierten Spielerinnen ergänzt, auch, weil in dieser Saison viele unbekannte Größen dabei sind: Top-Spielerin Silvia Ambrosio wird nur an zwei Spieltagen vor der Sommerpause da sein, Alena Sättler steht zwischen Abitur und bevorstehendem College-Tennis. Julia Kraft ist schwanger, Ivon Simic bleibt in Köln. Verlässlich sind neben den erfahrenen Akteurinnen somit vor allem Teresa und Jana Dickler. »Die Erfahrenen passen von der Spielstärke her sehr gut«, sagt Stefan Sättler, der das Ziel Klassenerhalt für möglich hält. Seine Tochter Alena hat mehrere Angebote aus den USA und wägt derzeit ab, erst in dieser Woche hat sie die praktische Sportprüfung abgelegt.

Die ersten drei Spiele: So., 7.5., 9 Uhr: TC Seeheim (auswärts), So., 14.5., 9 Uhr: Offenbacher TC (Heim), So., 21.5., 9 Uhr: TV Buchschlag (auswärts).

TC RW: Ambrosio, Seeger, Spengler, Gröninger, T. Dickler, Peters, Liebchen-Moneke, Sättler, Seifert, Rolshausen, Häffner, J. Dickler.

Verbandsliga / Herren Gr. 051 – TC RW Gießen: Von der Spielstärke her sieht David Billek zwischen Gruppen- und Verbandsliga »fast zwei Ligen Unterschied«. Das Ziel für den Aufsteiger sei daher »ganz klar Klassenerhalt. Dafür haben wir uns ziemlich verstärkt.« Ob die neuen Ausländer Amer Naow (LK2, Syrien) und Sven Vloedgraven (LK2, Niederlande) regelmäßig spielen, ist noch offen. »Wenn sie kommen, werden wir auf jeden Fall die Anfahrtkosten übernehmen und für eine Übernachtung sorgen«, erklärt Billek. Auf die Nummer eins, Maximilian Rink, wird gesetzt, dahinter stehen Gießener Gesichter wie Billek, Beruk Tsegai oder Hagen Henny. Die LK’s der Gegner versprechen harte Konkurrenz. »Wir trainieren zweimal wöchentlich und bauen auf unsere Doppelstärke«, sagt Billek.

Die ersten drei Spiele: So., 7.5., 9 Uhr: FTC Palmengarten II (auswärts), So., 14.5., 9 Uhr: TEVC Kronberg II (auswärts), So., 21.5., 9 Uhr: TC Olympia Lorsch (Heim).

TC RW: Rink, Billek, Naow, Vloedgraven, Tsegai, Henny, Dietz, Mertens, Rieck, N. Bajors, Müller, Schäfer.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Botanische Gärten
  • Schwangerschaft und Geburt
  • Sport-Mix
  • Sven Nordmann
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.