15. April 2017, 12:25 Uhr

Rollis daheim

Das erste Duell um den DM-Titel

Der RSV Lahn-Dill erwartet heute die Thuringia Bulls zum ersten Endspiel um die deutsche Meisterschaft.
15. April 2017, 12:25 Uhr
Piotr Luszynski (Nr. 11) ist mit seinem RSV am Samstagabend wieder gegen Thüringen gefordert. (Foto: Diekmann)

Für den RSV Lahn-Dill geht es Schlag auf Schlag. Am Sonntag erreichten die Mittelhessen nach einem Kantersieg gegen die BG Baskets Hamburg die Endspielserie um die deutsche Meisterschaft, bereits am heutigen Samstag folgt nun das erste von maximal drei dieser Duelle gegen den Titelverteidiger RSB Thuringia Bulls. Der Hochball um 19.30 Uhr in der Wetzlarer August-Bebel-Sporthalle ist dabei auch der letzte Heimauftritt des frisch gebackenen DRS-Pokalsiegers in dieser Saison.

Das Team aus Thüringen, das dem RSV Lahn-Dill in der Vorsaison beide nationalen Titel wegschnappte, hat dabei den Heimvorteil auf seiner Seite. Nach Spiel eins am Samstag in Wetzlar kommt es am 22. April in Elxleben zum zweite Playoff-Finale im Modus »best of three«. Sollte es nach diesen beiden ersten Begegnungen nach Siegen 1:1 stehen, käme es keine 24 Stunden später am 23. April ebenfalls bei den Thuringia Bulls zum dann alles entscheidenden dritten Finalduell.

Den deutschen Pokal haben sich die Wetzlarer Rollis bereits vor knapp zwei Wochen zurückerobert und dabei erstmals seit zwei Jahren wieder auswärts beim großen Rivalen aus Thüringen gewinnen können. Hauchdünn mit 60:59 triumphierte der RSV. Insgesamt steht es im stets emotionalen und prestigeträchtigen Duell der beiden europäischen Spitzenvereine in dieser Spielzeit sogar 3:1 für die Mannschaft um Kapitän Michael Paye. Zunächst gelang Ende November in Wetzlar ein 71:59-Erfolg, ehe der RSV Ende Februar in der Erfurter Messehalle bei der 72:88-Pleite ein Waterloo erlebte. Weg war der direkte Vergleich und damit der Heimvorteil in der Endspielserie. Doch nur fünf Tage nach dieser bitteren Niederlage kam der RSV Lahn-Dill eindrucksvoll zurück und bezwang die Mannschaft von RSB-Trainer Michael Engel in der Champions League ebenso deutlich mit 62:45. Der Coup schlechthin war jedoch der hauchdünne Erfolg im Pokalfinale in der Höhle des sportlichen Löwen.

Angesichts dieser Ausgangslage werden auch in der nun startenden Endspielserie erneut die Tagesform und nur einige wenige Nuancen entscheiden. Mit Center Aliaksandr Halouski und dem schwedischen Guard Joakim Linden befinden sich zwei zentrale Bulls-Akteure aktuell in bestechender Form.

»Wir freuen uns nach einer langen Saison jetzt in diesem Spitzenduell um die Meisterschaft zu stehen und in dieser wichtigsten Phase der Saison auch dafür bereit zu sein«, sagt der scheidende Headcoach Nicolai Zeltinger vor der Partie am Samstagabend: »Wir bauen dabei vor allem auf unsere fantastischen Zuschauer. Nicht nur in den letzten Spielen haben wir gesehen, wie wichtig dieser Rückhalt für uns ist«.

Dabei wird der 14. und letzte Heimauftritt der laufenden Spielzeit auch zu einem Abschied für den RSV Lahn-Dill und drei seiner Protagonisten. Björn Lohmann hatte bereits vor Monatsfrist das Ende seiner langen und erfolgreichen Karriere angekündigt. Neben dem 37-jährigen ehemaligen Nationalspieler verabschiedet sich auch Joe Bestwick vom heimischen Publikum. Der Brite erhält nach fünf Jahren im Trikot der Wetzlarer keinen neuen Vertrag mehr. Zum guten Schluss sagt auch Zeltinger nach elf Jahren als Headcoach Adieu.

Alle drei wollen dabei aber noch einmal alles in die Waagschale werfen und sich unbedingt mit einem weiteren Titel verabschieden – und dafür wäre natürlich ein Heimsieg am Samstagabend um 19:30 Uhr von enormen Vorteil.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Messehallen
  • RSV Lahn-Dill
  • Andreas Joneck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.