11. September 2018, 16:00 Uhr

Tennis

Cronau scheitert bei »Gießen Open« im Viertelfinale

Ben Cronau vom gastgebenden TC Rot-Weiß zeigt bei den »Gießen Open« eine starke Leistung. Er kämpft sich bei dem Tennisturnier bis ins Viertelfinale vor. Der Sieg geht in die Wetterau.
11. September 2018, 16:00 Uhr
Spielt eine starke »Gießen Open« – Ben Cronau vom Gastgeber TC RW Gießen scheidet erst im Viertelfinale aus. (Fotos: Friedrich)

Vier Tage Tennis nonstop auf der Anlage des TC Rot-Weiß Gießen. Zusammen mit Footpower richtete der Club die fünfte Auflage der »Gießen Open« aus, wobei Fred Ostermeyer und Mark von Rössing federführend waren.

Stand der Donnerstag im Zeichen der Qualifikation, fünf Spieler mussten da durch, ging es am Freitag ans Eingemachte. 36 Spieler kämpften von da an bis zum Sonntag um das Preisgeld von 3000 Euro.

Den Sieg holte sich Niklas Schell. Der 19-Jährige vom TC Bad Vilbel setzte sich im Endspiel gegen den gebürtigen Marburger Jannis Kahlke durch. Schell benötigte zwei Sätze beim 7:6 und 6:2, um sich ganz oben auf dem Treppchen zu platzieren. Für Kahlke, der im Rheinland lebt und für den TC Blau-Weiß Lechenich aufschlägt, war es in kürzester Zeit die zweite Niederlage in einem Endspiel. Kürzlich stand er bei den »Bender Open« in Grünberg Lucas Gerch gegenüber und musste sich ebenfalls geschlagen geben.

Mit im Feld waren auch zwei Teilnehmer, die für hiesige Clubs spielen. Dabei war Melkum Sarkis vom TC Annerod chancenlos gegen Alexander Kürschner (TC Blau-Weiß Schwetzingen), der sich locker und leicht mit 6:0, 6:1 in die zweite Runde katapultierte.

Indes überstand der dem Jahrgang 2002 angehörende Ben Cronau vom Gastgeberverein TC Rot-Weiß Gießen Runde eins problemlos. Seinen Gegner Johann Busch (TC Schwalbach) bezwang er im ersten Satz mit 6:3. Nicht ganz so einfach ging es im zweiten Durchgang von der Hand, den sich Cronau aber letztlich mit 7:6 sicherte. In der zweiten Runde wartete Jannik Röttlingsberger (TV Feldmark Dorsten) auf den talentierten Gießener Nachwuchs-Tennisspieler. Beide lieferten sich über drei Sätze einen erbitterten Kampf. Cronau legte gegen den an Position sechs gesetzten Röttlingsberger mit dem 7:6 vor. Der Westfale konterte seinerseits ebenfalls mit 7:6, sodass der dritte Durchgang die Entscheidung bringen musste, wer ins Viertelfinale einzieht.

Cronau spielte groß auf, setzte den sieben Jahre älteren Gegner immer wieder unter Druck und holte sich letztlich den Satz mit einem 7:5. Darüber war Cronau erfreut, der mit einer Wildcard in das Turnier ging, aber nun auf einen harten Brocken traf. Der an Nummer eins gesetzte Nils Brinkmann (TA SV Leingarten) hatte sich mühelos ins Viertelfinale gespielt und traf nun auf den zehn Jahre jüngeren Cronau. Der die Rückhand doppelhändig spielende Brinkmann machte dann auch beim 6:1, 6:0 kurzen Prozess, sodass Cronau das Aus unter den besten acht Akteuren ereilte. Auf dieses Ergebnis kann der Rot-Weiß-Spieler stolz sein, der sich von der LK 10 runter auf die LK 5 gespielt hat.

Integriert in die Veranstaltung waren die 5. Offenen Gießener Stadtmeisterschaften. Bei den Damen holte sich Kristina Ziprikow (TC RW Gießen) den Titel, die im Finale Sofie Weber vom TV Marburg mit 6:0, 7:5 bezwang. Bei den Herren setzte sich im Endspiel Tom Nickel mit 6:4, 6:3 gegen Lukas Pleil (TV Lollar) durch.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Sport-Mix
  • Wolfgang Gärtner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.