06. Oktober 2018, 16:00 Uhr

Halbmarathon

Christoph Mohr liefert die Bestzeit

Die Stunde des Siegers schlug am Tag der deutschen Einheit für den Grünberger Christoph Mohr. Beim Treiser Volkslauf gewann er den Halbmarathon in 1:21:44 Stunden.
06. Oktober 2018, 16:00 Uhr
Christoph Mohr vom TSV Grünberg haut beim Halbmarathon in Treis eine 1:21:44 raus und holt sich die Siegerurkunde. (ras)

Die Bestzeiten beim Treiser Volkslauf gingen am Tag der deutschen Einheit auf die Konten von Christoph Mohr (TSV Grünberg) und Niklas Raffin (TSV Krofdorf-Gleiberg). Mohr gewann den Halbmarathon, während sich Raffin über die 10-km-Distanz durchsetzte. Bestens organisiert, hat der zum Mittelhessen-Cup zählende Lauf in der Szene einen guten Ruf, und so traten zur 27. Ausgabe mit 422 Läufern und 20 Walkern wieder eine eindrucksvolle Zahl an Startern an.

Den stärksten Zuspruch fand mit 187 Finishern die 10-km-Distanz, auf der Niklas Raffin (TSV Krofdorf-Gleiberg) die Maßstäbe setzte. Gerade mal vier Tage zuvor noch bei den hessischen Straßenlaufmeisterschaften unterwegs, hatte sich Raffin eigentlich mehr einen Trainingslauf vorgenommen, aber von der Konkurrenz gepusht, zeigte der Läufer aus der Hauptklasse mit 33:25,7 Minuten sein Potenzial. Auch der vierte Gesamtplatz bei 122 Läufern ging durch Chris Sturm nach Krofdorf. In 37:48,6 siegte Sturm zudem in der M35. Als Gesamtsechster und Gewinner der M40 blieb auch Christian Dietrich (LG Langgöns-Oberkleen) mit 39:33,2 deutlich unter der 40-Minuten-Marke, gefolgt von Werner Weber (team-Naunheim.de/39:39,8), dem Schnellsten der M55. Roman Berg (Bürgerpark Lich/40:03,3) gewann die M45, Peter Wessendorf (TSV Krofdorf-Gleiberg/44:06,8) war in der M60 nicht zu schlagen und M75-Sieger Manfred Kronsbein absolvierte die 10 km in 52:47,3 Minuten. Einen starken Lauf zeigte auch der erst zwölfjährige Natan Spies (52:30,8) vom LWT Allendorf.

Bei den Frauen bestimmten mit der Hüttenbergerin Anne-Katrin Müller (team-Naunheim.de/40:09,5) und Silke Laun (ASC Licher Wald/40:51,4) zwei Läuferinnen der W45 das Tempo an der Spitze. Auf den Rängen vier und fünf der Frauenwertung landeten Kim Boller (46:17,4) und Lara Olemotz (TSV Londorf/46:18,0), beide aus der Hauptklasse, gefolgt von Elke Frank (TSV Niederkleen/47:07,6), der Siegerin der W50. Auch Steffi Jüstel-Frank (TSV Großen-Linden/48:32,2) aus der W40 blieb unter 50 Minuten. Weitere Altersklassensiege über die 10 km gab es durch Inge Koch (TSV Bellersheim/51:54,5) in der W55, Petra Schladitz (TV Kesselbach/52:27,6) in der W60 und Charlotte Kraushaar (ASC Licher Wald/57:01,4) in der W70. Über Platz eins in der W35 durfte sich Maria Stein (58:22,1) vom TSV Allendorf/Lda. freuen.

Die anspruchsvolle Treiser Halbmarathonstrecke gewann Christoph Mohr vom TSV Grünberg aus der M30 in 1:21:44,0 Stunden. Als die Schnellsten der Hauptklasse wurden Janosch Tögel (TSV Krofdorf-Gleiberg/1:28/08,7) und Philipp Neuhaus (Tri-Team Gießen/1:30:49,3) Gesamtvierter und -fünfter. Hinter Sebastian Hucht (Körperkonzept Pohlheim/1:37:10,6) aus der M40 die Zielgasse erreichend, distanzierte Hans-Peter Schäfer (MTV Gießen) deutlich die Alterskonkurrenz der M60 und konnte mit achtbaren 1:37:35,8 im Ziel vor dem Feuerwehrgerätehaus begrüßt werden.

 

Will beeindruckt über 5 km

 

Bei 32 Frauen über die 21,1 km lief Laura Carcon (Rangi-Changi-Team/1:39:28,8) aus der Hauptklasse zu einem sicheren Sieg. Platz zwei sicherte sich Anabel Botha (TV Lich/1:43:02,1), die Siegerin der W35. Mit der Altersklassen-Zweiten Carmen Damm (TSV Allendorf/Lda./1:51:54,2), Katja Geißler (Vogelsberger Ski- und Sportfreunde/1:52:53,8) und Judith-Friedl-Grötsch (TSG Leihgestern/1:53:24,5) machten drei Läuferinnen der W45 die Plätze sieben bis neun der Frauenwertung unter sich aus. Auch Elke Rudel-Alber (LGV Marathon Gießen/1:56:31,3) als Zweite der W50 und W55-Gewinnerin Konny Fuhrmann (TSV Allendorf/Lda./1:57:28,4) blieben unter zwei Stunden.

Bei den 38 Männern im 5-km-Jedermannslauf ohne Altersklassenwertung liefen Jörn Wack (Kulturborussen/18:59:00), Ulrich Köhler (Gießener Rudergesellschaft/19:41,0) und Tomas Mehari (Skyrunners by Gießen Skyliners/19:59,2) die Topzeiten. Über eine halbe Minute schneller als im Vorjahr präsentierte sich Betty Will (TSV Krofdorf-Gleiberg/20:19,2) erneut als Frauenschnellste, gefolgt von ihrer Vereinskameradin Laura Bareth, die 23:07,2 Minuten ablieferte. Bewundernswerte Sechstschnellste wurde die zwölfjährige Lara Scharmann (26:14,1) von der LG Ettingshausen-Laubach.

Als beste heimische Jungs über 1200 m wurden Jan Löschen (Karate Gießen/5:00) aus der M14, Matti Löschen ((Karate Gießen/5:53) aus der M10 und Balthasar Becker (TSV Treis/5:55) mit viel Applaus im Ziel empfangen. Nur zwei Jungen musste Hannah Hedler (MTV Gießen/4:35) aus der W10 auf der Wendepunktstrecke den Vortritt lassen. Bei den 20 Mädchen bis hin zur U14 liefen mit Sophie Scharmann (LG Ettingshausen-Laubach/5:13) und Annabelle Schmidt (LG Treis/5:29) die beiden Besten der W12 auf Rang drei und vier.

Beim Walking/Nordic Walking über 7,5 km musste sich Günter Seefeld (Laufteam »Nie Daham«/49:59) mit Platz zwei hinter dem überragenden Philipp Woerlein (Bielefeld/42:47) begnügen. Stefanie Grölz (TV Mainzlar/54:42) gelang der Frauensieg, und Heidrun Neidel (TSG Leihgestern/55:02) walkte vor Myriam Bergmann-Franke (TV Treis/56:49) auf Platz drei der zwölf Teilnehmerinnen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Christian Dietrich
  • Halbmarathons
  • Janosch
  • LG Langgöns-Oberkleen
  • MTV
  • Sport-Mix
  • TSV Grünberg
  • TSV Krofdorf-Gleiberg
  • Werner Weber
  • Rainer Schmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.