07. September 2018, 17:31 Uhr

Hessenliga Jugend / Schüler

Bündelung der Kräfte in Heuchelheim und beim NSC

07. September 2018, 17:31 Uhr

Die Abstinenz des Tischtenniskreises Gießen mit Mannschaften auf Verbandsebene dauerte nur ein Jahr. Sowohl die TSF Heuchelheim als auch der NSC Watzenborn-Steinberg haben um Eigengewächse herum spielstarke Nachwuchsspieler aus angrenzenden Kreisen gewinnen können und jeweils in einer Mannschaft zusammengezogen, um ihnen den Start auf Verbandsebene zu ermöglichen.

Für die bezirksgebundenen Spielklassen der männlichen Jugend hat diesmal für die Bezirksoberliga der TTC Wißmar ein Team gemeldet, in der Schüler-Bezirksliga geht der SV Inheiden mit einer weiblichen Jugendmannschaft an den Start. Gut vertreten ist der Tischtenniskreis Gießen in der Jugend-Bezirksoberliga: Hier schicken die TSF Heuchelheim, der TSV Allendorf/Lumda, der SV Inheiden und der Gießener SV eine Mannschaft ins Meisterschaftsrennen. Im Nachwuchs-Spielbetrieb des Tischtenniskreises selbst ist die Anzahl der Mannschaften von 51 in der Saison 2017/18 auf 49 leicht zurückgegangen.

Starkes Team um Lorena Morsch

Die TSF Heuchelheim schicken zur Saison 2018/2019 erstmalig in ihrer Vereinsgeschichte ein Jugend-Hessenliga-Team an den Start. Neben dem Heuchelheimer Nachwuchstalent Tom Aeberhard werden Jonas Stiehler und Tilmann Molzberger (beide sind vom TTV Ebsdorfergrund gekommen) sowie der vom NSC Watzenborn-Steinberg zu den TSF gewechselte Christian Spee zum Kernteam gehören. Mit Mark Weiß verfügt die Mannschaft außerdem über einen spielstarken Reservespieler, der sowohl in der zweiten Jugendmannschaft als auch in der Hessenliga zum Einsatz kommen wird. – Aufgebot: Jonas Stiehler, Christian Spee, Tom Aeberhard, Tilmann Molzberger, Mark Weiß

Der NSC Watzenborn-Steinberg startet als Schülerinnen-Team bei der weiblichen Jugend und hat eine starke Truppe um das eigene Talent Lorena Morsch zusammengestellt. Sarah Peter kam vom TTC Merkenbach nach Pohlheim und Emily Stanko vom TTV Stadtallendorf, Solveig Ehrt komplettiert das Team. Als jüngste Mannschaft der Hessenliga – zwei Spielerinnen sind Jahrgang 2007 und zwei Jahrgang 2008 – sind die Watzenbornerinnen zudem die einzige Schülerinnen-Mannschaft auf Verbandsebene, sodass sie als Hessenmeister im kommenden Jahr an den deutschen Schülerinnen-Mannschaftsmeisterschaften teilnehmen werden.

Im Feld der weiblichen Jugend soll ein Mittelfeldplatz erreicht werden. Peter und Morsch werden, sofern es der straffe Terminplan zulässt, auch einige Einsätze in der Damen-Verbandsliga bekommen. Die Integration in den Damenbereich ist das mittelfristige Ziel der Watzenborner, für die Zukunft sind deshalb auch gemeinsame Trainingseinheiten geplant. – Aufgebot: Sarah Peter, Lorena Morsch, Solveig Ehrt, Emily Stanko, Pauline Schäfer, Jael Marx, Maja Spengler.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießener SV
  • Jugend
  • NSC Watzenborn-Steinberg
  • TSF Heuchelheim
  • Tischtennis
  • Watzenborn-Steinberg
  • Norbert Englisch
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.