07. Mai 2018, 17:46 Uhr

Becker, Weiß und Möbus Einzelsieger

Angesichts der Umstände mit dem letzten Rückrundenspieltag der Saison 2017/18 und diversen anderen Veranstaltungen sind mehr als 550 Meldungen zum 25. »Nina-Heß-Gedächtnisturnier« (NHT) für den Veranstalter Gießener SV durchaus als zufriedenstellend zu bezeichnen. Allerdings waren bei den Damen und den Jugendwettbewerben die Teilnehmerfelder sehr überschaubar. Am besten besetzt war die Herrenklasse D1 mit 50 Teilnehmern gefolgt von der C2 (44) und der D3 (40). Da bei diesen Konkurrenzen auch eine stattliche Zahl heimischer Teilnehmer vertreten war, gab es hier mit Christian Becker (SV Odenhausen/Lahn/D1) und Mark Weiß (TSF Heuchelheim/D3) auch Einzelsieger aus dem Tischtennis-Kreis Gießen. Zudem gewann Eileen Möbus (SV Inheiden) den Wettbewerb der weibl. Jugend, bei dem allerdings nur fünf Starterinnen gezählt wurden.
07. Mai 2018, 17:46 Uhr
Der Allendorfer Marco Grohmann (Bild) holt sich in der offenen Herrenklasse S mit Partner Pratawijaya (TTC Herbornseelbach) den Sieg im Doppel. (Foto: bf)

Angesichts der Umstände mit dem letzten Rückrundenspieltag der Saison 2017/18 und diversen anderen Veranstaltungen sind mehr als 550 Meldungen zum 25. »Nina-Heß-Gedächtnisturnier« (NHT) für den Veranstalter Gießener SV durchaus als zufriedenstellend zu bezeichnen. Allerdings waren bei den Damen und den Jugendwettbewerben die Teilnehmerfelder sehr überschaubar. Am besten besetzt war die Herrenklasse D1 mit 50 Teilnehmern gefolgt von der C2 (44) und der D3 (40). Da bei diesen Konkurrenzen auch eine stattliche Zahl heimischer Teilnehmer vertreten war, gab es hier mit Christian Becker (SV Odenhausen/Lahn/D1) und Mark Weiß (TSF Heuchelheim/D3) auch Einzelsieger aus dem Tischtennis-Kreis Gießen. Zudem gewann Eileen Möbus (SV Inheiden) den Wettbewerb der weibl. Jugend, bei dem allerdings nur fünf Starterinnen gezählt wurden.

 

Marco Grohmann Doppelsieger

 

Der Allendorfer Marco Grohmann, der noch für den Regionalligisten TTV Stadtallendorf startet, war der Einzige von vier heimischen Akteuren in der offenen Herrenklasse S, der als Gruppenzweiter den Sprung in die K.-o.-Endrunde schaffte. Johannes Linnenkohl (Gießener SV), Jannik Bäumler und Dennis Grötzsch (beide NSC Watzenborn-Steinberg) verpassten dies als Gruppendritte. Der Ex-Wißmarer Patrick Klein (TTC Nidda) schied als Gruppenletzter ebenfalls aus. Für Grohmann kam das Ende im Einzel nach einer unglücklichen 2:3-Niederlage gegen Güll (TTC Wirges) im Achtelfinale. Besser lief es im Doppelwettbewerb, den Grohmann mit Partner Pratawijaya (TTC Herbornseelbach) im Endspiel gegen Güll/Strasser (Wirges/TuS Weitefeld) klar gewinnen konnte. Im Halbfinale war das Siegerduo auf Johannes Linnenkohl/Matthias Bonsdorf (GSV/TTC Biebrich) getroffen und hatte sich dort mit 3:1 durchgesetzt.

Grötzsch und Linnenkohl traten auch in der Herrenklasse A1 an. Als Gruppensieger kamen beide in die Endrunde, in der sie unglücklicherweise im Achtelfinale aufeinandertrafen. Grötzsch wurde knapper 3:2-Sieger und scheiterte im Halbfinale am späteren Sieger Anca (TV Leiselheim). Im gemeinsamen Doppel verpassten Grötzsch/Linnenkohl die Endspielteilnahme nach einer 2:3-Niederlage gegen Wahid/Pratawijaya (SV Ermschwerd/TTC Herbornseelbach) nur unglücklich.

In der schwach besetzten A2-Klasse mit acht Teilnehmern trafen die GSV-Oberligakameraden Michael Merkel und Johannes Linnenkohl als Gruppensieger im Halbfinale aufeinander, wobei Merkel mit 3:1 Sieger blieb. Im Finale besaß Merkel gegen Wenger (SC Staig) keine Chance. Merkel/Linnenkohl revanchierten sich an Wenger jedoch mit dem Doppelsieg.

Die Herrenklassen D1 und D3 sollten für heimische Teilnehmer zu Erfolgserlebnissen führen. Christian Becker (SV Odenhausen/Lahn) beendete das Turnier als klarer Sieger nach vier 3:0- und drei 3:1-Siegen. Auch Lukas Budak (NSC Watzenborn-Steinberg) hatte den Einzug in die Endrunde geschafft, scheiterte jedoch im Achtelfinale an Fritsche (TuS Ebersdorf). Mit seinem Bezwinger als Doppelpartner holte sich Budak dann aber die Bronzemedaille. Becker gewann mit Schmidt (TTV Ebsdorfergrund) auch den Teamwettbewerb der D1 vor Robby Popp/Simon Wrobel (TTC Gießen-Rödgen). Becker/Schmidt holten sich zudem in der Herrenklasse C3 den Doppelsieg.

 

Von den zehn heimischen Startern in der D3-Klasse schoss Mark Weiß (TSF Heuchelheim) den Vogel ab. Allein in der Begegnung mit Li (TuS Hausen) hatte der Heuchelheimer beim 3:2 einige Probleme zu überwinden, ansonsten kürte er sich mit klaren Erfolgen zum Gesamtsieger. Und es kam noch besser, denn mit Partner Lambeck (TTC Merkenbach) holte er sich auch den Doppelsieg im Endspiel gegen das Schwimmer-Duo Alexander Krastev/Alexander Gur. Dirk und Christopher Jost (TTSG Biebertal/Krumbacher SC) komplettierten mit der Bronzemedaille die heimische Doppeldominanz. In der E1-Klasse kassierten Klaus Wroblewski und Alexander Krastev (beide Gießener SV) klare Niederlagen in den Halbfinalbegegnungen, durften aber als Bronzemedaillengewinner aufs Treppchen.

 

Gold und Bronze für Stroh

 

Eileen Möbus (SV Inheiden) behauptete sich in der Konkurrenz der weiblichen Jugend mit nur zwei Satzniederlagen deutlich. Bei der männlichen Jugend holten sich Konrad Nöcker (GSV/Schüler A) und Felix Stroh (TV Grüningen/Schüler C) Bronzemedaillen bein Nina-Heß-Gedächtnisturnier. Stroh gewann zudem mit Partner Klippert (TTC Todenhausen) den Doppelwettbewerb.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießener SV
  • NSC Watzenborn-Steinberg
  • TSF Heuchelheim
  • Tischtennis
  • Norbert Englisch
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.