13. Dezember 2018, 17:38 Uhr

1. Regionalliga

Auf die Brettspieler kommt viel Arbeit zu

13. Dezember 2018, 17:38 Uhr

Die Basketballer der Gießen Pointers haben in der ersten Regionalliga Südwest nach einer kleinen Schwächephase im Herbst nun in der Vorweihnachtszeit wieder Fahrt aufgenommen und zuletzt zwei Siege in Folge gefeiert, wodurch sich die Mittelhessen im Abstiegskampf eine gute Position erkämpfen konnten.

Diese Ausgangslage noch zu verbessern, haben sich die Mannen von Trainer Daniel Dörr für ihre Auswärtsaufgabe beim TV Langen am Samstagabend um 19.30 Uhr in der Georg-Sehring-Halle auf die Fahnen geschrieben. Die Südhessen liegen im Klassement auf Rang neun und haben zwei Siege weniger auf der Habenseite als die Gießener. Langen musste in den letzten Wochen drei Niederlagen in vier Spielen quittieren, sind aber in der eigenen Halle ein unangenehmer Gegner.

Dominantester Akteur des TV ist Christopher Edward, der im Schnitt 22 Zähler pro Begegnung markiert und diese noch mit bärenstarken 11,1 Rebounds im Schnitt garniert. Mit gebührendem Abstand ist ihm Ruben Spoden auf den Fersen, der sich nach seiner Zeit in der 1. und 2. Bundesliga nun auf seine berufliche Zukunft konzentriert und im besten Basketball-Alter die Sneaker für die Südhessen schnürt. Der Forward, der regelmäßig mit einer amüsanten Kolumne im Basketballfachmagazin FIVE glänzt, erreicht pro Partie 16,9 Punkten und ist ein wichtiger Faktor im Spiel der Giraffen.

So wird auf die Brettspieler der Gießener viel Arbeit zukommen, doch insbesondere Dominik Turudic präsentierte sich dort in den vergangenen Spielen in guter Form. Insgesamt wird es für die Dörr-Auswahl darauf ankommen, ihr Spiel kontrolliert und diszipliniert aufs Parkett zu legen und weiterhin die Ballverluste gut im Griff zu haben. Zudem stand die weitere Integration des neuen litauischen Flügelspielers Marytnas Airosius in der Trainingswoche im Vordergrund. Der erfahrene Akteur bringt der Pointers-Mannschaft mehr Tiefe und Stabilität und stellte dies beim Heimsieg gegen Fellbach bereits unter Beweis.

Personell kann Coach Dörr vermutlich aus dem Vollen schöpfen und möchte im letzten Spiel des Jahres mit seinen Jungs nur zu gerne den dritten Sieg in Serie einfahren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Gießen Pointers
  • Lukas Becker
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.