11. September 2018, 20:02 Uhr

Abschluss mit Kantersieg

11. September 2018, 20:02 Uhr
Das Ende einer durchwachsenen Saison: Headcoach Michael Anderl und die Gießen Golden Dragons spielen auch im nächsten Jahr in der German Football-League 2. (Foto: hf)

Am vergangenen Samstag bestritten die Gießen Golden Dragons in der German Football-League 2 ihr letztes Spiel der Saison 2018 und damit auch das letzte Heimspiel im Waldstadion Gießen. Ab der kommenden Runde 2019 werden die Drachen befristet ihre Heimspiele im Stadion »Am Ried« in Wieseck abhalten. Dementsprechend war das Team motiviert und wollte sich mit einem Sieg aus dem Waldstadion und von den Fans verabschieden. Am Ende gewannen die Gießener mit 53:7 gegen die Syneo Albershausen Crusaders.

Der Coin-Toss wurde diesmal von Ministerpräsident Volker Bouffier durchgeführt und von den Dragons gewonnen. Diese entschieden sich zuerst dafür, den Ball zu kicken. Die Gäste aus Albershausen konnten aus ihrem Ballbesitz jedoch keine Punkte erzielen und mussten das Angriffsrecht wieder abgeben. Direkt im Gegenzug gelang Gießens Quarterback Carson Williams ein 40-Yard-Pass auf Receiver Michael Carev, welcher auf den letzten Yards bis in die Endzone zum 7:0 seinen Gegenspielern davonlief (PAT gut, Marc Buarque). Albershausen ließ sich davon aber zunächst nicht beirren. Sicher führte der Quarterback der Kreuzritter sein Team übers Feld und lief die letzten Yards in die Endzone zum Ausgleich auf 7:7 selbst (PAT gut).

Nach mehreren Angriffswechseln ging es ins zweite Quader. Dieses begann erfolgreich für die Drachen. Runningback Kai Wyrwal trug den Ball 8 Yards in die Endzone, und nach erfolgreichem Kick durch Kicker Marc Buarque stand es 14:7 für die Dragons. Wieder schenkten sich beide Mannschaften nichts und so wechselte das Angriffsrecht bis kurz vor der Halbzeit punktlos hin und her. Mit nur noch ein paar Sekunden auf der Uhr konnte Receiver Michael Carev aber dann doch noch einen Pass von Carson Williams in der Endzone zum Halbzeitstand von 21:7 für die Gießener fangen (PAT gut).

Die zweite Halbzeit sollte für die Dragons genauso punktereich weitergehen, wie die erste endete. Mit einem schönen Lauf in die Endzone erhöhte Runningback Dennis Landmann auf einen Spielstand von 28:7 (PAT gut, Marc Buarque). Hingegen kamen die Gäste in der zweiten Hälfte nicht mehr in ihr Offensivspiel und mussten das Angriffsrecht direkt wieder abgeben. Dies wusste das Gespann um Quarterback Carson Williams und Receiver Michael Carev zu nutzen und zauberte die nächsten Punkte für die Drachen auf die Tafel. Nach einem erfolglosen Ballbesitz der Gäste und einem folgenden erfolgreichen Field-Goal-Versuch der Dragons durch Kicker Marc Buarque stand es nun 38:7 für den Gastgeber.

Die Kreuzritter wurden zu diesem Zeitpunkt des Spiels leicht unkonzentriert und so gelang es Miguel Keidel, einen fallen gelassenen Ball für die Dragons zu sichern. Den neu gewonnenen Ballbesitz nutzte Receiver Keven Deschamps, um nach einem langen Pass von Carson Williams den Ball über 40 Yards bis in die Endzone zum 44:7 zu tragen. Eine anschließende Two-Point-Conversion gelang den Dragons ebenfalls zum Spielstand von 46:7. Danach wurde es bei den Gästen aus Albershausen erneut hektisch und wieder konnte ein fallen gelassener Ball von der Dragons Defense gesichert werden. Den krönenden Abschluss dieser Partie besorgte Runningback Julian Froese, der den Ball kurz vor Ende der Partie über 20 Yards zum Endstand von 53:7 in die Endzone trug.

Damit geht eine eher durchwachsene Saison der Gießen Golden Dragons zu Ende. Dank einer gesteigerten Leistung nach der Sommerpause mit drei Siegen und einem überraschenden Unentschieden gegen den späteren GFL 2-Süd-Meister konnten sich die Drachen den Klassenerhalt sichern und spielen auch in der nächsten Saison in der GFL 2 Süd. Auch Headcoach Michael Anderl spricht von einer verrückten Saison: »Drei Unentschieden sind schon eher selten im Football. Und das eine oder andere Spiel hätten wir auch einfach gewinnen müssen. Da haben wir zu oft unsere Chancen liegen gelassen. Gerade zu Beginn der Saison hat man die fehlende Erfahrung der O-Line und der Runningbacks deutlich gemerkt.«

Am kommenden Samstag haben die Gießener Football-Fans noch einmal die Gelegenheit, die Golden Dragons am MTV-Platz im Heegstrauchweg anzufeuern. Die U 17 spielt ihr letztes Heimspiel für diese Saison.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Sport-Mix
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.