05. Juli 2018, 07:00 Uhr

Reiten

Mücker Duell in Alsfeld zwischen Krämer und Bellof

Spannung beim schwersten Springen, strahlender Sonnenschein und glückliche Kreismeister. Beim Dressur- und Springturnier des LRuF Alsfeld sind am Ende alle zufrieden.
05. Juli 2018, 07:00 Uhr
Kai Dieter Bellof vom RFV Mücke im Sattel von La Bella Life belegt im Alsfelder M-Springen Platz zwei. (Foto: pic)

Julian Krämer fliegt mit seiner Schimmel- stute Parodie über den M*-Stechparcours in Alsfeld. Der Reiter vom RFV Mücke ist als viertletzter Starter im Hauptspringen zum Abschluss des Turniers unterwegs. Im geschmeidigen Bogen geht es zur zweifachen Kombination, dann kurz herum zum Rathaus-Sprung und auf die Schlussdiagonale. Das Paar ist schnell (40,14 Sekunden) und fehlerfrei. Ihm folgt Kristina Bauch aus Hünfeld auf Collin. Sie lassen alle Stangen liegen, sind aber deutlich langsamer.

Jetzt geht Kai Dieter Bellof, ebenfalls für den RFV Mücke im Einsatz, im Sattel von La Bella Life an den Start. »Die kann im Stechen schnell sein«, weiß eine fachkundige Zuschauerin. Und sie ist es. Aber nicht schnell genug: Mit 40,31 Sekunden müssen die beiden ihren Vereinskollegen hauchdünn den Vortritt lassen. Den Mücker Doppelsieg feiern wird Dieter Otto Bellof, denn beide Stuten stammen aus seiner Zucht und sind Töchter des legendären Springvererbers Goliath Life.

Was für ein Finale bei strahlendem Sonnenschein auf der weitläufigen Anlage des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Alsfeld. Die Mitglieder und Verantwortlichen um den Vorsitzenden Dr. Klaus-Jürgen Schlitt hatten wieder keine Mühen gescheut und das Gelände in einen hervorragenden Zustand versetzt. Viel Lob gab es von den Teilnehmern für die Beschaffenheit von Spring- und Dressurplatz. Einige Tausend Liter Wasser wurden in den drei Turniertagen verbraucht, um den Untergrund griffig zu halten. Die Anstrengungen hatten sich gelohnt, die Besucher sahen durchweg Reitsport auf hohem Niveau.

In das Turnier integriert waren die Meisterschaften des Kreisreiterbundes Vogelsberg. Im Parcours sammelte Kai Dieter Bellof (RFV Mücke) in der höchsten Leistungsklasse die meisten Punkte und ritt mit Grandy zum Titel. Saskia Brückner aus Landenhausen gewann in der Dressur mit Grimaldi AS.

Vom Ausrichter siegte Christoph Hoffmann mit Corlita in einer Springprüfung der Klasse L. Der Lokalmatador holte sich noch zahlreiche weitere Platzierungen. Unter anderem in einer neuen Prüfungsform, einem Springen mit steigenden Anforderungen. Seine Vereinskollegin Dorothee Lehan wurde auf Galatria L Dritte in der schwersten Dressurprüfung des Turniers, einer M*-Dressur. Im L-Stilspringen gelang dem RSC Hungen ein Doppelsieg: Erik Bräu gewann auf Nino, Saskia Lorenz wurde Zweite mit Stadiva.

Die Springreiter verbuchten einen großen Zuspruch im Teamwettbewerb, acht Mannschaften stellten sich dem Springen der Klasse A. Siegreich war das Team »Atemlos« mit einer gemischten Damen-Mannschaft aus Mücke, Eifa, Altenburg und vom RFV Vogelsberg. Am Ende zog Reiterbund-Vorsitzender Martin Appel eine positive Bilanz. »Nachdem wir letztes Jahr Regen bestellt hatten, haben wir diesmal schönes Wetter genommen und alles richtig gemacht«, scherzte er.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Christoph Hoffmann
  • Dressur
  • Mücke
  • Reiten
  • Spannung
  • Sport-Mix
  • Zufriedenheit
  • Petra Pickenhahn
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.