14. März 2017, 22:55 Uhr

Fußball

PSG beschwert sich bei UEFA über Schiri Aytekin

14. März 2017, 22:55 Uhr
Deniz Aytekin

Nach dem spektakulären Champions-League-Aus gegen den FC Barcelona hat sich Paris Saint-Germain mehreren Medienberichten zufolge über den deutschen Schiedsrichter Deniz Aytekin beschwert. PSG habe bei der Europäischen Fußball-Union UEFA eine Liste mit rund 15 angeblichen Fehlern des Unparteiischen eingereicht, wie die französische Regionalzeitung »Le Parisien« am Dienstag berichtete.

Auch die spanische Zeitung »Marca« und die italienische Sportzeitung »La Gazzetta dello Sport« berichteten über die Beschwerde. Ein PSG-Sprecher war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Ganz überraschend würde der Schritt nicht kommen. PSG-Präsident Nasser Al-Khelaïfi hatte laut einem früherem Bericht des »Parisien« den Schiedsrichter bereits kritisiert. Man komme »nicht umhin zu denken, dass das Spiel mit einem aufgeweckteren Schiedsrichter anders ausgegangen wäre«, hatte er laut Zeitung gesagt. Aytekin hatte beim 6:1 von Barcelona im Achtelfinal-Rückspiel unter anderem kurz vor Schluss einen umstrittenen Elfmeter für die Katalanen gepfiffen. (Foto: dpa)

Schlagworte in diesem Artikel

  • FC Barcelona
  • UEFA
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.