+

46ers

Wucherer: Berlin ist sehr interessant

  • Wolfgang Gärtner
    vonWolfgang Gärtner
    schließen

Die Entlasssung von Chef-Coach Ahmet Caki bei Alba Berlin hat die Basketball-Szene in Aufruhr versetzt. Einer der diskutierten Namen für seine Nachfolge: Denis Wucherer.

Die Verantwortlichen um Geschäftsführer Marco Baldi zogen zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt der Saison die Reißleine. Sie waren zu der Überzeugung gekommen, dass der 42-jährige Caki nicht mehr in der Lage ist, dass Bestmögliche aus dem Team zu holen. Der 34-jährige Co-Trainer Thomas Päch wurde kurzerhand auf den Chefsessel gehievt und soll nun bis zum Ende der Saison die Mannschaft führen.

Und sofort kursierten Namen, die in der kommenden Spielzeit bei den "Albatrossen" als Headcoach gehandelt werden. Zu allererst fiel der von Denis Wucherer, der bekanntlich die Gießen 46ers nach vier Jahren exzellenter Arbeit verlassen wird und noch keinen Job vorweisen kann. "Berlin ist ein großartiges Programm. Und dass dort für die kommende Saison ein Trainerjob frei sein wird, ist natürlich sehr, sehr interessant. Aber es gibt keinen Kontakt. Ich registriere auch nur, dass dort mein Name zumindest kursiert", erklärte Wucherer am gestrigen Donnerstag. Berlin wird sich bei der bedeutsamsten Personalentscheidung für den Klub Zeit lassen. Genau abwägen, wer zum Team passt und Alba aus der drohenden Mittelmäßigkeit führen kann. Ein aufstrebender deutscher Trainer, der für den nächsten Schritt bereit scheint. Oder ein international renommierter, der schon einige Erfolge vorweisen kann. Auf den spanischen Sportdirektor von Alba, Himar Ojeda, kommt Arbeit zu, wenn er die Flut der Bewerbungen sichten wird. Der Ex-Nationalspieler Wucherer dürfte außerordentlich interessant für die Berliner sein. Und er selbst ist natürlich ebenfalls sehr interessiert: "Ich glaube, Berlin hätte viel für sich und wäre natürlich ein großartiger nächster Schritt für mich. Aber es gibt viele gute Coachs auf dem Markt, auch aus dem Ausland. Insofern warten wir das einfach mal ab."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare