Basketball

Skyliners im Pokal dabei – 46ers-Spiel wird verlegt

  • vonDPA
    schließen

Basketball-Bundesligist Frankfurt Skyliners hat die Pokal-Qualifikationsrunde komplettiert. Die Hessen profitierten von der überraschenden 75:86 (43:44)-Niederlage der Telekom Baskets Bonn am Donnerstag gegen die Eisbären Bremerhaven und treten im Viertelfinale am 21. Januar gegen medi Bayreuth an. Das für den 20. Januar angesetzte Spiel gegen die Gießen 46ers wird dagegen verlegt.

Basketball-Bundesligist Frankfurt Skyliners hat die Pokal-Qualifikationsrunde komplettiert. Die Hessen profitierten von der überraschenden 75:86 (43:44)-Niederlage der Telekom Baskets Bonn am Donnerstag gegen die Eisbären Bremerhaven und treten im Viertelfinale am 21. Januar gegen medi Bayreuth an. Das für den 20. Januar angesetzte Spiel gegen die Gießen 46ers wird dagegen verlegt.

Die weiteren Qualifikationsspiele lauten ALBA Berlin gegen die MHP Riesen Ludwigsburg und Bayern München gegen Brose Bamberg. Das Top Four findet am 17. und 18. Februar statt. Gastgeber ratiopharm Ulm steht bereits im Halbfinale.

Bamberg verliert in Tel Aviv

Brose Bamberg hat in der Euroleague knapp mit 88:90 bei Maccabi Tel Aviv verloren. Der Abstand auf die Playoff-Plätze ist für den amtierende Deutschen Meister nach fünf Niederlagen in Folge auf sechs Punkte angewachsen. Topscorer bei Bamberg war Ricky Hickman mit 23 Punkten.

Weitere Ergebnisse – Eurocup, Gruppe E: ALBA Berlin – Galatasaray Istanbul 95:62. - Gruppe F: FC Bayern München – Lietuvos Rytas Vilnius 81:68. - Champions League, Gruppe C: medi Bayreuth – Union Olimpija 78:79

Kommentare