U18-Oberliga männlich

Roith und Jakob führen Lich zum klaren Erfolg

  • vonSebastian Kilsbach
    schließen

Im Spiel des Dritten gegen den Vorletzten in der männlichen U18-Basketball-Oberliga wurden die Licher ihrem höheren Tabellenrang zumindest im ersten Durchgang vollkommen gerecht und stellten bei der Basketball Akademie Gießen 46ers in der ersten Hälfte schon die Weichen auf Sieg. Am Ende leuchtete ein 64:54-Erfolg für die Gäste von der Anzeigetafel.

Im Spiel des Dritten gegen den Vorletzten in der männlichen U18-Basketball-Oberliga wurden die Licher ihrem höheren Tabellenrang zumindest im ersten Durchgang vollkommen gerecht und stellten bei der Basketball Akademie Gießen 46ers in der ersten Hälfte schon die Weichen auf Sieg. Am Ende leuchtete ein 64:54-Erfolg für die Gäste von der Anzeigetafel.

Im Hinrundenspiel hatte sich für die Zuschauer beim 58:56-Sieg der Licher Basketballer noch ein echter Thriller abgespielt. Weitaus deutlicher verlief das Derby-Rückspiel nun am vergangenen Samstag in Gießen: Angeführt von Johannes Roith und Finn Jakob, waren die Gäste mit einem vorentscheidenden 41:19 in die Kabinen gegangen. "Gemessen daran, dass wir in den letzten vier Wochen nur einmal richtig trainieren konnten, bin ich mit unserer Leistung zufrieden", freute sich Coach Paul Gänger. Es war das erste Spiel für beide Teams nach der Winterpause. Bei den ersatzgeschwächten Lichern fehlte dabei unter anderem Luca Dinges. "Trotzdem haben die Jungs über weite Strecken den Ton angegeben", sagte Gänger weiter über den erfreulichen Ausflug in die Sporthalle Gießen Ost. Johannes Roith markierte insgesamt 20 Zähler für Lich, Finn Jakob kam sogar auf 27 Punkte.

Trotz des hohen Rückstands steckten die Jungs der 46ers aber nicht auf: Nach dem Seitenwechsel rührten die Lahnstädter in der Defensive ordentlich Beton an und ließen nur noch 23 Punkte zu. Gießen verkleinerte den Rückstand somit zwar signifikant, konnte am Ausgang des Spiels aber nichts mehr ändern. Für Lich war es der neunte Saisonsieg, mit dem man den Kontakt zur Tabellenspitze halten konnte. Gießen rangiert mit vier Siegen auf dem vorletzten Platz. Nächster 46ers-Gegner ist TuS Makkabi Frankfurt auswärts. Lich empfängt derweil den MTV Kronberg zum Topspiel.

Lich: Wagner (6), Atay (5), Wurm (2), Gümbel (4), Roith (20), Dinges, Jakob (27), Biehl.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare