Neun Mannschaften sind dabei

  • vonRedaktion
    schließen

Endlich ist es wieder so weit: Die 46ers-Schulliga-Saison steht in den Startlöchern. Am morgigen Freitag startet der von 46ers-Jugendtrainer Thaddäus Kaeuffer organisierte Basketball-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen aus Mittelhessen in die Saison 2018. Den Auftakt bildet dabei erstmals ein Eröffungsturnier in der Sporthalle Ost, das um 13.30 Uhr beginnt. Alle neun teilnehmenden Schulen werden dabei sein und – in drei Gruppen eingeteilt – um die Plätze spielen. Je nach Platzierung werden die Mannschaften danach in drei Leistungsklassen eingeteilt für die nachfolgende Hauptrunde, die bis zu Beginn der Osterferien andauern wird, ehe es dann Ende April zum Finals Day kommt.

Endlich ist es wieder so weit: Die 46ers-Schulliga-Saison steht in den Startlöchern. Am morgigen Freitag startet der von 46ers-Jugendtrainer Thaddäus Kaeuffer organisierte Basketball-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen aus Mittelhessen in die Saison 2018. Den Auftakt bildet dabei erstmals ein Eröffungsturnier in der Sporthalle Ost, das um 13.30 Uhr beginnt. Alle neun teilnehmenden Schulen werden dabei sein und – in drei Gruppen eingeteilt – um die Plätze spielen. Je nach Platzierung werden die Mannschaften danach in drei Leistungsklassen eingeteilt für die nachfolgende Hauptrunde, die bis zu Beginn der Osterferien andauern wird, ehe es dann Ende April zum Finals Day kommt.

Wie schon in der Vorsaison, nehmen auch dieses Mal die Liebigschule Gießen (Titelverteidiger), die Gesamtschule Gießen-Ost, die Anne-Frank-Schule Linden (Rookie-Sieger 2016/17), die Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim, die Clemens-Brentano-Europaschule Lollar sowie die Gesamtschule Gleiberger Land teil. Neu dabei sind die Sophie-Scholl-Schule Gießen, die Eichendorffschule Wetzlar sowie die Steinschule Wetzlar.

Mit dem morgigen Auftakt geht die 46ers-Schulliga in ihre insgesamt siebte Spielzeit. 2011 unter Federführung von Dozent Dr. Marco Danisch gegründet, hat sie sich dank der Kooperation zwischen dem Institut für Sportwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität und den Gießen 46ers inzwischen etabliert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare