Basketball

Gießener Bub geht zum FC Bayern

  • schließen

Der FC Bayern hat den Gießener Robin Amaize vom Bundesliga-Konkurrenten medi Bayreuth verpflichtet. Der deutsche Meister stattete den Basketball-Nationalspieler mit einem Dreijahresvertrag bis 2021 aus, wie am Freitag verkündet wurde. Der 24-jährige Flügelspieler ist der zweite Neuzugang bei den Münchnern nach Center Leon Radosevic. Amaize hatte zwei Jahre lang bei Bayreuth überzeugt, unter anderem zuletzt in der Champions League. Dass er die Franken dank einer Ausstiegsklausel verlässt, war Ende Juni bekannt geworden. Robin Amaize ist basketballerisch beim MTV 1846 Gießen groß geworden und hatte auch für die Gießen 46ers ein paar Einsätze in der Bundesliga. Der 1,88 m große Shootingguard wurde 2016 zum ersten Mal in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen. Indes verlängerte Nationalspieler Danilo Barthel seinen Vertrag beim FCB. Das gaben der 26-Jährige selbst in einem Interview und wenig später auch der Verein bekannt.

Der FC Bayern hat den Gießener Robin Amaize vom Bundesliga-Konkurrenten medi Bayreuth verpflichtet. Der deutsche Meister stattete den Basketball-Nationalspieler mit einem Dreijahresvertrag bis 2021 aus, wie am Freitag verkündet wurde. Der 24-jährige Flügelspieler ist der zweite Neuzugang bei den Münchnern nach Center Leon Radosevic. Amaize hatte zwei Jahre lang bei Bayreuth überzeugt, unter anderem zuletzt in der Champions League. Dass er die Franken dank einer Ausstiegsklausel verlässt, war Ende Juni bekannt geworden. Robin Amaize ist basketballerisch beim MTV 1846 Gießen groß geworden und hatte auch für die Gießen 46ers ein paar Einsätze in der Bundesliga. Der 1,88 m große Shootingguard wurde 2016 zum ersten Mal in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen. Indes verlängerte Nationalspieler Danilo Barthel seinen Vertrag beim FCB. Das gaben der 26-Jährige selbst in einem Interview und wenig später auch der Verein bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare