Bundesliga mU16

BA Gießen 46ers will Revanche nehmen

  • vonLukas Becker
    schließen

Nach ihrer couragierten Leistung zum Jahresauftakt in Frankfurt wollen die U16-Korbjäger der Basketball Akademie Gießen 46ers nun ihren ersten Sieg im Jahr 2018 einfahren. Zu Gast in der Osthalle ist am Sonntag ab 12.30 Uhr die Mannschaft der s.Oliver Würzburg Akademie. Die Franken stehen mit nur einem Erfolg im Klassement der JBBL-Hauptrundengruppe drei auf dem letzten Rang.

Nach ihrer couragierten Leistung zum Jahresauftakt in Frankfurt wollen die U16-Korbjäger der Basketball Akademie Gießen 46ers nun ihren ersten Sieg im Jahr 2018 einfahren. Zu Gast in der Osthalle ist am Sonntag ab 12.30 Uhr die Mannschaft der s.Oliver Würzburg Akademie. Die Franken stehen mit nur einem Erfolg im Klassement der JBBL-Hauptrundengruppe drei auf dem letzten Rang.

Eine einfache Aufgabe wird die Partie dennoch nicht. Die Qualität der Würzburger bekamen die Gießener im Hinspiel zu spüren. Damals musste sich die Mannschaft von Trainer Christian Kaiser auswärts mit 78:82 geschlagen geben und ist somit vor dem Tabellenletzten gewarnt.

Allerdings hat die 46ers-Auswahl in den Spielen danach eine gute Entwicklung genommen und in eigener Halle in jedem Fall den Favoritenstatus inne. Damit jedoch die Revanche für die Hinspielniederlage gelingt, müssen die mittelhessischen Youngster ihr Potenzial an beiden Enden des Feldes auf das Parkett bringen.

Das Hinspiel verlief sehr ausgeglichen, jedoch machte insbesondere ein Würzburger Akteur den Unterschied aus. Ben Bredenbröcker war mit 25 Punkten und 19 Rebounds von keinem Gießener zu kontrollieren. Daher wird es für die Kaiser-Auswahl am Sonntagmittag darauf ankommen, die Kreise des Brettspielers einzuengen.

Sollte dies gelingen, die Gießener zudem frühzeitig ihren Rhythmus finden, dann liegt der dritte Erfolg in der Hauptrunde im Bereich des Machbaren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare