+
In der zweiten Halbzeit wussten die Gießen 46ers zu gefallen.

Gießen 46ers

Gießen 46ers: Sieg des Willens über Syntainics MBC

Kellerduell in der Osthalle: Die Gießen 46ers hatten es mit dem Syntainics MBC zu tun. Es wurde ein heißer Ritt. 

Wer verschafft sich etwas Luft? Wer verschärft seine eigene Lage? Das Duell der Gießen 46ers und des Syntainics MBC in der Osthalle war ein Kellerduell im klassischen Sinne. Der 15. gegen den 16. der Tabelle der Basketball-Bundesliga. 

Und der Auftakt - eigentlich die komplette erste Hälfte - lief erschreckend für die Jungs von Ingo Freyer: 61 Punkte gaben die Gießen 46ers in 20 Minuten in eigener Halle her. Das Publikum sah vor der Halbzeit über weite Strecken eine erneut absteigsreife Abwehrleistung. Zeitweise führten die Gäste mit 17 Punkten. Mit 48:61 ging es letztlich in die Pause. 

Gießen 46ers: Verbessert in Halbzeit zwei gegen Syntainics MBC

Dort jedoch drehte das Team - angeführt von einem Teyvon Myers on fire - die Partie für die Gießen 46ers. Eigengewächs Bjarne Kraushaar zog über weite Strecken die Fäden. Neuzugang Matthew Tiby steuerte neun Punkte bei, wirkte aber freilich noch nicht gänzlich integriert. 

Gießen 46ers: Krimi gegen Syntainics MBC

Es entwickelte sich ein echter Krimi. Im Fokus: Immer wieder Teyvon Myers, oft mit dem Kopf durch die Wand, aber meist mit Erfolg. Sonderlich schönen Basketball sahen die Fans in dieser Phase nicht. Doch die Gießen 46ers kämpften, ließen in der zweiten Halbzeit auch deutlich weniger zu. 

Am Ende steht und singt die Osthalle. Dass die Freyer-Truppe keinen Alba-Berlin-Basketball spielt, weiß hier jeder. Doch wenn Wille und Einsatz stimmen, kann dieses Team Spaß machen. Am Ende: 98:95 und der zweite Saisonsieg in der Basketball-Bundesliga für die Gießen 46ers! 

In der kommenden Woche gibt es das nächste Duell im Tabellenkeller. Dann gastieren die Gießen 46ers bei der BG Göttingen. 

Gießen 46ers: Myers: 23, Thomas: 18, Barnett: 11, Pjanic: 9, Tiby: 9, Bryant: 8, Kraushaar: 7, Gray: 3

Syntainics MBC: Turudic: 23, Kajami-Keane: 21, Warren: 19, Novak: 9, Mirovic: 6, Jackson: 6, Gbinije: 5, Brembly: 2, Kerusch: 2, Zylka: 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare