imago1000328236h_101021_4c
+
Der neue Guard der Gießen 46ers - Jalen Tate, der bereits gegen Heidelberg spielen wird.

Gießen 46ers

Gießen 46ers: Neuer Guard Tate schon gegen Heidelberg dabei

  • Wolfgang Gärtner
    VonWolfgang Gärtner
    schließen

Die Gießen 46ers haben in Windeseile Ersatz für den nach Ludwigsburg gewechselten Rawle Alkins gefunden. Der Basketball-Erstligist hat Jalen Tate verpflichtet, der im Heimspiel in der Osthalle schon gegen die Academics Heidelberg spielen wird.

Der 1,98 m große Shootingguard spielte zuletzt für die University of Arkansas und absolvierte in der NBA-Summer-League drei Partien für die Houston Rockets. Der frisch eingeflogene 23-jährige BBL-Rookie erhält einen Vertrag über eine Spielzeit und wird für die Gießener die Nummer elf tragen.

»Ich verfolge Jalen schon während seiner Collge-Zeit, und wir hatten ihn immer wieder auf der Liste. Er ist variabel einsetzbar und wird uns offensiv wie defensiv wieder mehr Möglichkeiten geben. Er muss sich selbstverständlich erstmal akklimatisieren, den europäischen und unseren Spielstil verinnerlichen, um dann so schnell wie möglich ready zu sein«, erklärt Sportdirektor Sebastian Schmidt. Und Cheftrainer Pete Strobl fügt an: »Nach der plötzlichen Abreise von Raw haben wir uns mit dem Coaching-Staff zusammengesetzt und alle unsere Optionen besprochen. Wir müssen sicherstellen, dass wir wettbewerbsfähig bleiben, und deshalb haben wir uns entschlossen, nachzuverpflichten. Ich weiß nicht, wie schnell Jalen Tate sich akklimatisieren wird, aber wir werden Zeit und Energie investieren, um ihm dabei zu helfen, sich weiterzuentwickeln, während er daran arbeitet, das europäische Spiel zu lernen.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare