Steven Brown gilt als hartnäckiger Verteidiger.
+
Steven Brown gilt als hartnäckiger Verteidiger.

Gießen 46ers

Gießen 46ers: Das ist der neue Pointguard Stephen Brown

  • Wolfgang Gärtner
    vonWolfgang Gärtner
    schließen

Die Gießen 46ers haben ihren Ersatz für Aufbauspieler Alex Abreu gefunden. Stephen Brown ist bereits angekommen.

Wundertüte oder Hoffnungsträger? Zu welchen Leistungen ist Stephen Brown, der neue Pointguard der Gießen 46ers, fähig? Das wird sich bereits am Sonntag gegen Bamberg zeigen. Der 23-jährige, 1,80 Meter große US-Amerikaner hat am Mittwoch einen Einjahresvertrag bei den Gießen 46ers unterschrieben. 

Brown kann allgemein als scorender Pointguard bezeichnet werden. Ihm eilt der Ruf voraus, dass er gut werfen sowie ziehen kann – und die Fähigkeit besitzt, ein Spiel an sich zu reißen. Er gilt als hartnäckiger Verteidiger. 

Gießen 46ers: Das sagt Freyer über Neuzugang Stephen Brown

"Stephen konnte zu seiner Zeit am College und in seinem ersten Profijahr überzeugen. Er hat sich stetig weiterentwickelt und wird auch bei uns den nächsten Schritt gehen. Jetzt müssen wir ihn schnellstmöglich integrieren, dass er uns schon gegen Bamberg ein paar Minuten helfen kann. Danach haben wir zwei Wochen bis zum Spiel gegen Hamburg", sagt Trainer Ingo Freyer. 

Gießen 46ers: Neuzugang heißt Stephen Brown

Brown spielte in seinem ersten Profi-Jahr in der Türkei (2. Liga), Lettisch-Estnischen Basketballliga und Russland (2. Liga). Seine Universitätszeit absolvierte er in Bucknell. Dort führte er sein Team zweimal ins NCAA-Tournament. Zudem erhielt der in Manassas (Virginia) geborene Brown mehrere Auszeichnungen während seiner Uni-Zeit: Er wurde je dreimal ins All-Patriot League-Team und in die PL-All-Defensive Mannschaft berufen. 

46ers-Coach Freyer hatte ihn schon vor der Saison auf dem Zettel, entschied sich aber für Alex Abreu, der nicht mehr im Team ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare