Der Vertrag von John Bryant bei den Gießen 46ers ist ausgelaufen. Nun sucht sich der Center „eine neue Herausforderung“.
+
Der Vertrag von John Bryant bei den Gießen 46ers ist ausgelaufen. Nun sucht sich der Center "eine neue Herausforderung".

Gießen 46ers: John Bryant verabschiedet - Zukunft offen

  • vonFlorian Dörr
    schließen

Die Gießen 46ers haben die Trennung von John Bryant bekanntgegeben. Der Center hatte beim Club große Spuren hinterlassen.

Gießen - Die Verpflichtung war ein Coup, es folgten drei spannende Jahre. Doch nun geben die Gießen 46ers bekannt: Der ausgelaufene Vertrag mit John Bryant wird nicht verlängert. Ob die Trennung von Club oder Spieler ausgeht, das ist offiziell nicht bekannt.

Die vergangenen drei Spielzeiten der Gießen 46ers sind eng mit dem Namen John Bryant verknüpft. Die Nummer 54 der Mittelhessen agierte zeitweise schon in seiner ersten Saison für den Traditionsclub wie ein MVP, wurde zweiter bei der Wahl und gleichzeitig als effektivster Spieler International prämiert. Der Center schaffte 19 Double-Doubles und legte dadurch auch im Durchschnitt mit 18.2 Punkte und 10.7 Rebounds pro Spiel ein Double-Double auf das Parkett. Zudem zog er mit einem Effektivitätswert von 50 mit der Bestmarke von Denis Wucherer gleich.

Gießen 46ers: John Bryant mit beeindruckenden Werten

Es folgten weitere Auszeichnungen in der nächsten Spielzeit für die Gießen 46ers: Ob als neuer Rekordhalter mit einem durchschnittlichen Effektivitätswert von 25.7 pro Begegnung, einem - auf nun nationaler Ebene - dritten Platz bei der Kategorie „Most Value Player“ oder die Auszeichnung bester Offensivspieler der Liga: John Bryant war stets vertreten. Zudem konnte sich der Center auch immer der Fan-Gunst gewiss sein, die ihn 2019 in die Starting Five des Allstar Games bugsierte. In der letzten Saison jedoch gingen die Zahlen von John Bryant bei den Gießen 46ers deutlich zurück. Zeitweise setzte ihn Trainer Ingo Freyer für lange Spielphasen auf die Bank.

Die Leistungen des Deutsch-Amerikaners werden auch ihren Weg in die Annalen der Clubgeschichte bei den Gießen 46ers finden. Als zweitbester Rebounder (806 Rebounds) und drittbester Passgeber (337 Assists) der 46ers sowie erster Gießener Akteur, dem ein Triple-Double gelang, sind ihm die Aufzeichnungen in der Club-Historie sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare