IMG_6721_2_241021_4c
+
Die Gießen 46ers feiern ihren zweiten Heimsieg - das 100:81 gegen den MBC.

Gießen 46ers

Gießen 46ers belohnen sich für harte Arbeit

  • Wolfgang Gärtner
    VonWolfgang Gärtner
    schließen

Die Gießen 46ers feiern ein Basketballfest. Die Wölfe vom MBC schicken sie mit einem deutlichen 100:81 nach Weißenfels zurück.

Gießens Trainer Pete Strobl hatte es angekündigt - sein Team wollte unbedingt den Heimerfolg in der Osthalle. Und die Mannschaft um die beiden Kapitäne »Big« John Bryant und Dennis Nawrocki betrieben am Samstagabend Eigenwerbung. Sie gab alles - wie die Fans auf den Rängen. Die Stimmung war phänomenal. Leider waren es nur 1753 Zuschauer, die das Spektakel miterlebten. Sie sollten aber allen ihren Freuden erzählen, dass die 46ers wieder Basketball spielen, der begeistert.

Bester Scorer beim zweiten Heimsieg in der Baskteball-Bundesliga war Spielmacher Kendale McCullum mit 19 Punkten.

Gießen: Kendale McCullum (19 Punkte, 6 Rebounds, 3 Steals), Nuni Omot (9), Dennis Nawrocki (2), Brayon Blake (10), Bjarne Kraushaar (4), Kyan Anderson (10), Maximilian Begue (2), Jalen Tate (7), Kilian Binapfl (4), Florian Koch (7), Phillip Fayne II (15), John Bryant (11)

MBC: Leon Friederici, Sergio Kerusch (6), Johannes Richter (2), Radii Caisin, Jamel Morris (20), Chris Coffey (8), Goran Huskic (12), Evans Rapieque, Jakub Garbacz (13), Nikola Rebic (9), Behnam Yakhchali (11)-

Viertelergebnisse: 29:17, 28:24, 20:17, 23:23.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare