Basketball-Bundesliga

Fragezeichen hinter Saibou

  • schließen

Vier Tage nach dem Triumph gegen Malaga und zwei Tage vor dem ersten Eurocup-Halbfinale gegen Andorra erwartet Alba Berlin in der Basketball-Bundesliga ein weiterer Härtetest. Am Sonntag müssen die Berliner bei den Gießen 46ers antreten (18.00 Uhr). "Von den Playoff-Modus wieder zurück in den Liga-Alltag zu gehen, ist mental anspruchsvoll", sagte Joshiko Saibou.

Vier Tage nach dem Triumph gegen Malaga und zwei Tage vor dem ersten Eurocup-Halbfinale gegen Andorra erwartet Alba Berlin in der Basketball-Bundesliga ein weiterer Härtetest. Am Sonntag müssen die Berliner bei den Gießen 46ers antreten (18.00 Uhr). "Von den Playoff-Modus wieder zurück in den Liga-Alltag zu gehen, ist mental anspruchsvoll", sagte Joshiko Saibou.

Ob der Nationalspieler auch mitwirken kann, ist noch offen. Am Mittwoch gegen Malaga war der 29-jährige Ex-Gießener umgeknickt und musste vom Feld getragen werden. "Es war die gleiche Stelle, an der ich vor sechs Wochen den Bänderriss hatte", berichtete er. Eine Untersuchung ergab aber keinen Befund. "Ich bin beruhigt, dass es nichts Schlimmes ist." Am Freitag stieg Saibou wieder ins Teamtraining ein. Dort fehlte allerdings Center Landry Nnoko wegen einer Erkältung. "Ich hoffe, beide können spielen, aber wir müssen abwarten", sagt Alba-Trainer Aito Garcia Reneses.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare