U19-Bundesliga

Entscheidungsspiel um Playoff-Teilnahme

  • VonSebastian Kilsbach
    schließen

Am letzten Spieltag der NBBL hat es die BA Gießen 46ers selbst in der Hand, das Ticket für die Playoffs zu lösen. Bei den punktgleichen und direkt hinter den Mittelhessen auf Rang fünf stehenden Hagenern ist dafür ein Sieg aber Pflicht.

Am letzten Spieltag der NBBL hat es die BA Gießen 46ers selbst in der Hand, das Ticket für die Playoffs zu lösen. Bei den punktgleichen und direkt hinter den Mittelhessen auf Rang fünf stehenden Hagenern ist dafür ein Sieg aber Pflicht.

Eine spannendere Ausgangssituation ist nicht denkbar, wenn am Sonntag (15 Uhr) der Sprungball in der Hagener Sporthalle Altenhagen erfolgt. Sowohl die Feuervögel als auch die von Venelin Berov trainierten Mittelhessen haben jeweils neun Siege auf der Habenseite. Bei einem weiteren Punktgewinn wären die 46ers dadurch automatisch für die Playoffs qualifiziert, während es bei einer Niederlage umgekehrt in die Relegationsrunde ginge.

»Der Schwerpunkt liegt auf der Energie. In solchen Finalspielen geht es immer um die kleinen Sachen, die am Ende den Ausschlag geben«, erklärt Berov. Gegen körperlich überlegene Südwestfalen sei eine geduldige Spielanlage so das A und O. »Wir wissen, dass wir eine gute Mannschaft sind. Aber es gilt, diszipliniert das umzusetzen, was wir uns vornehmen«, so der Coach weiter. Obwohl die vor den 46ers auf Platz drei stehenden Metropol Baskets nur zwei Punkte mehr aufweisen, könnte man auch im Fall eines Sieges nicht an den Ruhrstädtern vorbeiziehen. Der direkte Vergleich wurde verloren. Umgekehrt kann die BA auch nicht tiefer als auf Platz fünf fallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare