Gießen 46ers

Bryant-Auszeichnung und Spiel in Bremerhaven

  • schließen

Es hat nicht ganz gereicht für John Bryant. Der Center der Gießen 46ers belegte den zweiten Platz bei der Wahl zum "Most Valuable Player" der Saison 2017/2018. Der 30-Jährige musste sich nur Luke Sikma geschlagen geben. Der Powerforward von Alba Berlin erhielt von den 18 Team-Kapitänen der Basketball-Erstligisten und ausgewählten Medienvertretern – darunter auch diese Zeitung – 127 Punkte. Bryant sammelte 55, Flügelspieler Thomas Walkup von den Riesen Ludwigsburg 49.

Es hat nicht ganz gereicht für John Bryant. Der Center der Gießen 46ers belegte den zweiten Platz bei der Wahl zum "Most Valuable Player" der Saison 2017/2018. Der 30-Jährige musste sich nur Luke Sikma geschlagen geben. Der Powerforward von Alba Berlin erhielt von den 18 Team-Kapitänen der Basketball-Erstligisten und ausgewählten Medienvertretern – darunter auch diese Zeitung – 127 Punkte. Bryant sammelte 55, Flügelspieler Thomas Walkup von den Riesen Ludwigsburg 49.

Die starken Leistungen von Bryant wurden noch an einer anderen erlesenen Stelle belohnt: Der 2,11-m-Riese gehört zum BBL-All-First-Team und nimmt dort die Centerposition ein. Seine Mitstreiter in diesem Kreis sind Peyton Siva (Pointguard, Berlin), Walkup (Shootingguard), Robin Benzing (Smallforward, Würzburg) und Sikma (Powerforward). Für Bryant ist es die fünfte Berufung ins BBL-All-First-Team.

Saisonausklang mit Fans

Am Mittwoch sollen die Gießen 46ers um ihren Kapitän Bryant gebührend in den Urlaub verabschiedet werden. Dazu sind alle Fans eingeladen, wie die 46ers mitteilten. Um 18:46 Uhr steigt der gemeinsame Saisonausklang in der Licher VIP-Lounge der Sporthalle Gießen-Ost. Natürlich stehen Benjamin Lischka und Co. sowie die Coachs Ingo Freyer und Steven Wriedt den Anhängern für Selfies bereit. In einer Talkrunde sollen die Highlights der Saison wieder aufleben. Ob der zweifache Derbysieg gegen Frankfurt oder der gestrige Erfolg gegen Berlin – die tolle Saison 2017/18 gibt dafür reichlich Stoff her.

Doch zuvor steht am Dienstag das letzte Saisonspiel für die Gießen 46ers auf dem Programm. Das Freyer-Team muss hoch in den Norden – zu den Eisbären Bremerhaven. Am Tag der Arbeit ist um 15 Uhr Sprungball in der Stadthalle. Und die Eisbären müssen gewinnen, um nicht abzusteigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare