imago1001015148h_090621_4c
+
Der 21-jährige variable Shootingguard Kilian Binapfl (hier im Trikot der Baskets Bonn) hat bei den Gießen 46ers einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Gießen 46ers

Gießen 46ers verpflichten 21-jährigen Kilian Binapfl

  • vonRedaktion
    schließen

(bf). Die Gießen 46ers haben mit Kilian Binapfl von den Telekom Baskets Bonn ihren ersten Neuzugang für die anstehende Basketball-Bundesliga-Saison 2021/22 verpflichtet. Der 21-jährige Flügelspieler hat einen Vertrag über drei Spielzeiten erhalten. Der ausgewiesene Shootingguard ist neben Tim Uhlemann und Tim Köpple der dritte Spieler im Kader vom neuen Cheftrainer Pete Strobl für die kommende Spielzeit.

»Ich freue mich sehr, dass sich Kilian langfristig für unser Programm entschieden hat. Er ist ein variabel einsetzbarer Spieler, der auf mehreren Positionen zum Einsatz kommen kann. Er besitzt einen guten Drive zum Korb und bringt die notwendige Aggressivität und Bereitschaft für intensive Verteidigungsformen mit. Er wird bei uns die nächsten Schritte in seiner Entwicklung nehmen«, charakterisiert der geschäftsführende Sportdirektor Sebastian Schmidt den vielseitigen Guard.

Binapfl bestritt bisher insgesamt 32 Partien in der BBL. In der laufenden Spielzeit kam er auf 26 Partien in der ersten Liga und absolvierte eine Begegnung im Pokal. Seine Einsatzzeit belief sich auf rund sieben Minuten, bei denen der gebürtige Bayer 2,2 Punkte pro Spiel im Schnitt und 1,5 Rebounds produzierte. Binapfl freut sich auf die Zusammenarbeit mit Coach Strobl und auf die Gießener Fans.

Vor seinen Amtsantritt im Rheinland ging der 1,98 m große Flügelspieler für den FC Bayern Basketball in der Pro B und für die NBBL des amtierenden Pokalsiegers auf Korbjagd. In der Saison 2018/19 absolvierte der Neu-Gießener 19 Partien für das bayrische Farmteam und erhielt rund 15 Minuten Spielzeit.

Doch vor allem mit zwei deutschen Meisterschaften in der U19 (NBBL) des FCB sowie dem Titel beim Albert-Schweitzer-Turnier mit der deutschen U18-Nationalmannschaft 2018 und der Bronzemedaille bei der U20-Europameisterschaft 2019 ließ das Talent aufhorchen. Bei seinem letzten Erfolg in Israel teilte sich Binapfl unter anderem dem Backcourt mit dem Gießener Eigengewächs Bjarne Kraushaar, sodass schon etliche mittelhessische Berührungspunkte entstanden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare