Basketball

46ers beenden Negativserie

  • schließen

Bundesligist Gießen 46ers triumphiert mit 98:95 bei BG Göttingen und feiert dabei ein Dreierfestival.

Der Negativlauf ist gestoppt, die Durststrecke ist zu Ende. Basketball-Bundesligist Gießen 46ers hat am Ostersonntag beim Ligarivalen BG Göttingen mit 98:95 (48:31) triumphiert und den Rivalen damit in der Tabelle punktemäßig weiter deutlich auf Abstand gehalten.

In einem wahren Dreierfestival verwandelten die Mittelhessen 20 Würfe von jenseits der Drei-Punkte-Linie und stellten somit einen neuen Saisonrekord auf. Während die Gießener den ersten Durchgang bestimmten und einen komfortablen 48:31-Vorsprung zur Halbzeit herausarbeiteten, waren es die gastgebenden Göttinger, die im dritten Abschnitt einen beherzten Lauf hinlegten und im letzten Viertel für den Ausgleich sorgten. Am Ende behielten die 46ers in der intensiven Crunchtime die Nerven und holten den lange ersehnten Sieg am 29. Spieltag.

Mit Mahir Agva (16 Punkte), Brandon Thomas (14), Larry Gordon (14), Alen Pjanic (13), David Bell (11) und John Bryant (10) punkteten gleich sechs Gießener Akteure zweistellig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare